Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 16. Sep 2019 23:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19. Mär 2015 01:13 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 15:23
Beiträge: 134
Hallo, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Tobias, komme aus dem Raum Miltenberg und bin 40 Lenze alt.
Von 15 bis 22 hatte ich eine Aspes Navaho 50 RCR, Baujahr weiß ich nicht mehr genau, glaube 1978 oder 1979. Mit bekanntem 19er Vergaser und ca. 7,5 PS. Die habe ich vor ca. 18 Jahren für schmale 300 Mark jemandem nach Würzburg weiterverkauft. Da der Motor der eigentlich reingehörte einen Getriebeschaden hatte (Kupplungskorbzahnrad hatte einen Ausbruch, der schlug ein Loch ins Gehäuse), verbaute ich einen Motor mit einer längeren Primärübersetzung, da ich den günstig bekam. War mit dem Zylinder der 50er nicht gut fahrbar, war zu lang übersetzt. Außerdem hatte ich da schon ein Auto und war nicht mehr so stark interessiert. Aus der Erinnerung heraus hatte ich einen Motorblock einer 80er gekauft, und den 50er Zylinder montiert. Passt das vom Hub und so? Egal, weiß es nicht mehr genau, war das Moped hier:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/408 ... s50RCR.jpg

Hatte sie damals auch verkauft, weil ich eine neue KTM LC4 gekauft hatte und keinen Sinn darin sah die Aspes zu behalten. Fehler :-)

Mittlerweile fahre ich eine Ducati Monster 900, eine Cagiva Elefant 900 und eine Gran Canyon steht auch noch hier rum. Letztes Jahr habe ich zum Entschleunigen noch eine kleine Solo 726 hergerichtet :-)

https://dl.dropboxusercontent.com/u/408 ... 182737.jpg

Vor kurzem sah ich bei Ebay eine kleinere Aspes 50er, Rahmen kleiner, irgendwie komisch dachte ich mir. Aber warum nicht, ihr habt sie bestimmt auch gesehen, stand in Ungarn.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/408 ... E60_57.JPG

Leider ohne Papiere, macht auch Sinn, da auch keine Fahrzeugplakette, sondern nur eine in den Lenkkopf eingeschlagene Rahmennummer. Könnte also auch eine Crossversion ohne Straßenzulassung sein. Vom Zustand her gar nicht mal so schlecht, nichts verbogen. Motor sollte auch laufen, hatte mir vor dem Kauf zumindest ein Video schicken lassen, da läuft das kleine Wunder.

So, nach langem suchen bin ich der Meinung, daß es sich um folgendes Moped handeln könnte:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/408 ... es-02-.jpg

Unterschied: andere Gabel, Rahmen hinter dem Sattel anders. Der Rahmen an sich ist optisch sonst baugleich zu meinem Hobel, jemand hat an meiner die Scheinwerferhalter abgeflext.

Montiert ist ein 20er Dellorto Vergaser auf einem Compact System Motor. Angemacht habe ich sie noch nicht, da der Vorbesitzer den Benzinanschluß am Vergaser vermurkst hat, habe schon passende Teile und brauche noch einen Gewindereparatureinsatz von Würth, da das Gewinde des Anschlußdeckels total vermurkst ist.


Aktenzeichen XY ungelöst :-).

Kann jemand Angaben zum Fahrzeug machen?
Was hat es mit dem „Compact System“ Motor auf sich?
Warum die eigenartigen Kühlrippen?
Weiß jemand, ob von der Serie überhaupt welche in Deutschland zugelassen waren?
Angaben zum ungefähren Baujahr?

Könnte ein Nachfolger der 69er Cross Spezial sein?

Egal wie, ich möchte die Aspes wieder herrichten, aber nicht gleich, nächsten Winter evtl.. Wahrscheinlich wird es mit Zulassung eh nichts, aber egal. Spaß am schrauben :-).

Gruß Tobias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Mär 2015 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dez 2013 09:44
Beiträge: 348
Erst mal herzlich willkommen hier im Forum!

Da hast Du Dir aber eine seltene ASPES zugelegt, und mit ihr auch viel Arbeit.

Ich glaube auch, das es sich um das 76er Modell des Prospektes handelt, allein schon zu erkennen am Rahmen, insbesondere an den oberen Aufnahmen der Stoßdämpfer mit den Bohrungen für verschiedene Positionen der Federbeine. Das selbe an der Schwingenaufnahme, war meines Wissens bei späteren Modellen nicht mehr so.
Auch die gelochten Dreiecks-Verstärkungen Richtung Lenkkopf sind vorhanden, ebenso der originale Seitenständer.
Der Tank hat auch die richtige Form, Plastikteile falsch oder nicht mehr vorhanden.
Was schwierig werden wird, ist die Suche nach dem originalen Auspuff links nach oben verlaufend.
Das Kompaktsystem ist der Vorgänger der P - Reihe, hatte aber wegen der kompakten Bauweise der Kühlrippen gerade im getunten Zustand oft thermische Problemen.
Auf Deinem Bild der ASPES kommt sie mir aber irgendwie gestaucht vor, das würde mir Angst machen! Oder ist das Foto verzerrt?

Respekt vor Deinem Mut, Dich dieser frühen ASPES anzunehmen, viel Erfolg bei der Ersatzteilsuche bzw. beim Nachfertigen.
Halte uns auf dem Laufenden.

_________________
Grüße
Holger

A S P E S rules.

"...meine ASPES läuft im Prinzip zuverlässig, zumindest bis zum nächsten Kolbenfresser..."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Mär 2015 12:26 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1415
Hallo Tobias, willkommen hier im Forum.

Deine ureigenste Aspes war ja wirklich ein heißes Teil. Schade, dass du die nicht mehr hast.

Um so mehr wundere ich mich über die jetzige Auswahl. Der Ungar verkauft ja viele Kuriositäten. Aber willst du dir das Mopped wirklich antun? Die sieht irgendwie aus, als wenn die noch für Mofarennen taugt, aber sonst...
Ich hab außerdem die Befürchtung, dass dir mit spezifischen Ersatzteilen -Plastik, Sitzbank, Auspuff- für dieses Modell hier kaum einer helfen kann. Das gibt dann echtes Gebastel. Du musst ein begnadeter Schrauber sein, wenn du die so hinbekommst, wie auf dem Prospektbild.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Mär 2015 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 2990
Wohnort: Bensheim
Hallo und willkommen

also ich denke dies hier war das Ursprungsmodell

Dateianhang:
Aspes 1976 und 1977er.jpg
Aspes 1976 und 1977er.jpg [ 43.61 KiB | 3169-mal betrachtet ]



Daher ist manches nicht so wild.

klar muss man sich die (Kunst) Lederseitenabdeckungen machen.
Auspuffkrümmer ist fast identisch zum hochgezogenen der 78/79er Modell, hier ein Beitrag dazu
Das Heck muss gerichtet werden, hat wohl ein paar unfreiwillige Wheelies hinter sich. :mrgreen:
Ob man die Bohrungen (wohl zur Gewichtserleichterung drin) zu machen will, naja muss man sehen.

Aber nichts was nicht gehen würde.

Und wenn man fertig ist hat man was seltenes.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Mär 2015 17:42 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 15:23
Beiträge: 134
Hallo und danke erst mal für´s Willkommen heißen!

Der Rahmen der Aspes wirkt auf den Bildern gestaucht. Liegt aber evtl. auch daran, daß der Rahmen eine ganze Ecke kleiner ist wie der der späteren Navaho Modelle.
Was evtl. nicht original ist, ist die Diagonalstrebe im Bereich des Luftfilterkastens. Der sieht auch so aus, als wäre er nicht unbedingt original, könnte aber auch stimmen. Blechkasten, sauber gearbeitet. Die Strebe finde ich deshalb seltsam, weil der ganze Rahmen aus Rundrohr ist, die Strebe auch Rechteckprofil. Stört mich aber erst mal nicht.
Ansonsten wie gesagt ein ganz ordentlicher Zustand für so ein verranztes Mokick.

Der Rahmen hinter der Sitzbank ist im Vergleich zu sämtlichen Bildern die ich im Netz gefunden habe, bzw. auch auf dem der BPS von Kalle viel zu hoch. Wahrscheinlich echt kaltverformt :-). Ich habe mir das gerade noch mal angeschaut, sieht aber total gleichmäßig aus. Komisch....aber da ist egal wie Handlungsbedarf.

Daß die Seitenverkleidungen aus Leder oder Kunstleder waren, habe ich auch schon entdeckt, coole Sache :-).

Hier mal ein schöner Link, darauf kann man erkennen, daß mein Rahmen und Lufikasten wahrscheinlich so nicht ganz gehören.

http://www.srcf.fr/forum/viewtopic.php?id=1510&p=1

Den Auspuff der auf dem Bild der 76er Navaho abgebildet ist werde ich wohl nirgends finden, werde mal die Augen offen halten, aber wenn nicht, dann muß was angepasst werden. Puch Ranger, DT 50 etc. Der originale wäre halt schon das i Tüpfelchen.

Danke für den Hinweis zum Compact System Motor, sieht schon sehr eigen aus mit dem komischen Zylinder :-). Evtl. gut für Geräuschdämpfung?

Die Arbeit an sich finde ich aber ehrlich gesagt sehr überschaubar. Hab da schon ein wenig Erfahrung. Und wie gesagt, wird wahrscheinlich eh ein Projekt für nächsten Winter. Zerlegen, strahlen und pulvern oder lackieren kann man ja schon mal bei Gelegenheit.
Richtig,sieht erst mal aus wie für den letzten Platz beim Mofarennen :-), aber dat wird schon dat Mopedchen.

Der Ungar hat öfters seltene Fahrzeuge, stimmt. War auch skeptisch von wegen Kohle dahin überweisen und Lieferung, ging aber alles glatt. Schreibt einwandfrei deutsch, netter Typ, Lieferung auch supi, alles gut!

@Kalle: Welche Bohrungen meinst du mit zu machen?

Hatte schon länger nach einer Aspes gekuckt, aber eher so wie meine damalige. Seit ich die Bilder von der jetzt meinigen im Neuzustand gesehen habe, finde ich die aber auch ganz toll :-).

Trotzdem trauere ich meiner seligen etwas nach, aber man kann ja nicht immer alles aufheben.

Danke und Gruß

Tobias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jan 2016 16:35 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 15:23
Beiträge: 134
Hallo,

den Rahmen hab ich einigermaßen gerichtet, die Spur passt, die angeschweißten Streben sind entfernt, am Montag geht er voraussichtlich zum strahlen. Danach muß ich den Rahmen an einigen Stellen spachteln, da ich so viele angeschweißte Teile entfernen und verputzen musste, daß da doch einige Macken entstanden sind.

Aber zur eigentlichen Frage:
Der Tank ist aus GFK und soll neu lackiert werden. Hierzu habe ich Wagner Tanksiegel besorgt, vorhin hab ich 5 Liter Aceton in den Tank gefüllt um ihn bestmöglich vom Zweitaktöl zu befreien.
An einer Gewindemuffe für das Werkzeugtäschchen lief gleich die Suppe raus, war jetzt nicht sooo unerwartet. Die Muffe war angerostet und das GFK aussen rum partiell morsch.

Dateianhang:
IMG_20160105_143829-3.jpg
IMG_20160105_143829-3.jpg [ 162.13 KiB | 2985-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_20160105_143856-2.jpg
IMG_20160105_143856-2.jpg [ 153.17 KiB | 2985-mal betrachtet ]


Die Muffe habe ich entrostet und mit Fertan eingestrichen. Das lose GFK entfernt. Mein Plan ist, die Muffe mit JB Weld Kleber einzukleben. Damit habe ich auch schon an meiner Gran Canyon die Tankanschlussmuffe eingeklebt, das hält seit zwei Jahren und steht permanent im Sprit.
Hat schon mal jemand so eine Reparatur gemacht und evtl einen besseren Vorschlag? Nur her damit :-).


Die Sitzbankplatte hat ja auch arg gelitten, hier hab ich jetzt quasi eine Überschale gemacht, passt gut. Die originale wird gerade entlackt, danach ebenfalls mit Fertan behandelt, danach lackiert und ich niete die zwei Teile dann zusammen. Sollte klappen. Wie neu wird das Moped nicht, ist auch eine Kostenfrage. Aber eingermaßen hübsch soll die Gute schon wieder werden.


Dateianhang:
IMG_20160104_125650-2.jpg
IMG_20160104_125650-2.jpg [ 287.58 KiB | 2985-mal betrachtet ]



Dateianhang:
IMG_20160104_170328-2.jpg
IMG_20160104_170328-2.jpg [ 302.39 KiB | 2985-mal betrachtet ]



Dateianhang:
IMG_20160104_170020-2.jpg
IMG_20160104_170020-2.jpg [ 180.57 KiB | 2985-mal betrachtet ]



Dateianhang:
IMG_20160104_170037-2.jpg
IMG_20160104_170037-2.jpg [ 292.54 KiB | 2985-mal betrachtet ]





Weiß jemand, wo ich einen Tankdeckeldichtring her bekomme oder woraus ich mir einen schneiden kann?

Dateianhang:
IMG_20160105_144143-2.jpg
IMG_20160105_144143-2.jpg [ 243.16 KiB | 2985-mal betrachtet ]


Danke und Gruß Tobias

P.S. habt ihr einen Tip welchen Kotflügel in weiß ich für hinten verwenden könnte, der einigermaßen passt? Ich arbeite den verbauten auch auf, aber der ist schon arg grenzwertig.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jan 2016 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 2990
Wohnort: Bensheim
Zu GFK kann ich nicht viel sagen.

Aber wenn du schon so toll einen Teil der Sitzbank gemacht hast ::- , warum nicht den Rest auch gleich neu machen?

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jan 2016 20:42 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 15:23
Beiträge: 134
Ich denke es sollte funktionieren, das Wagner Tanksiegel soll ja auch noch kleine Undichtigkeiten verschließen. Wird schon werden :) .
Den Rest verwende ich vom original, bei Metallbearbeitung bin ich Amateur :( , aus Holz sähe es da besser aus :D

Gruß Tobias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Jan 2016 19:12 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 15:23
Beiträge: 134
Hi, habe den P6 mal zerlegt um zu kucken was mit dem Motor so los ist. Grund war eigentlich, daß ich mir nicht sicher war ob das Gehäuse bald in tausend kleine Teile zerfällt, weil der Guß eine gewisse "Sicherheitsglasoptik" hat, soll heißen, tausende kleine Linien, die wie Risse aussehen.
Dabei entdeckte ich, daß die Kurbelwelle rechts und das Kurbelgehäuse rechts Schleifspuren aufweisen, weil das Lager rechts ca. 5mm tief im Gehäuse versenkt ist und die KW so nach rechts wandern kann.

Dateianhang:
IMG_20160116_155525-1.jpg
IMG_20160116_155525-1.jpg [ 239.76 KiB | 2907-mal betrachtet ]



Dateianhang:
IMG_20160116_155557-1.jpg
IMG_20160116_155557-1.jpg [ 278.41 KiB | 2907-mal betrachtet ]



Das kam mir alles komisch vor und ich hab direkt mal Kalle angerufen, danke dafür!! Du hattes recht. Der eigentliche Aufbau sollte ja von der KW zum Primärritzel wie folgt sein: Lager, Sicherungsring, Simmerring, Sicherungsring, Lager, Sicherungsring.

Kann mir das jemand mal bitte bestätigen?


So sieht es auch auf der Zeichnung von Zweirad Zähringer aus:

http://www.centroricambi.de/contents/de/d448.html

Bei meinem Motor war es von der KW aus wie folgt: Lager, ein total verbogener Sicherungsring, der nicht in der Nut saß :-), Simmerring, Lager, Sicherungsring......

Äh, ja, da hat wohl ein Vorbesitzer gehudelt :-)

Die "Sicherheitsglasoptik" verbuchen wir mal unter italienische Grobgussform :-), laut Internet ist meiner glaube ich ein Serie 1 P6 Motor, der hat ja auch die vorzeitliche Kupplung und der Kickstarter sitzt nicht verzahnt auf der Welle, sondern so eine Art Fahrradpedalaufnahme, also mit Keil. Den Motor gab es auch mit Pedalen, das Gehäuse und der Ritzeldeckel haben auch einen runden Anguß für selbige.

Ölschlamm hab ich so viel auch noch nicht gesehen:


Dateianhang:
IMG_20160113_130615-1.jpg
IMG_20160113_130615-1.jpg [ 258.4 KiB | 2907-mal betrachtet ]



Die Sitzbankplatte ist auch in Arbeit, da kann ich jetzt meine angefertigte Überschale aufnieten. Und ja, im Nachhinein hat Kalle recht, die alte hätte man auch fast nicht mehr gebraucht :-), aber ich hab´s jetzt so hingefummelt :-):


Dateianhang:
IMG_20160104_125644-1.jpg
IMG_20160104_125644-1.jpg [ 275.6 KiB | 2907-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_20160116_160035-1.jpg
IMG_20160116_160035-1.jpg [ 140.71 KiB | 2907-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_20160116_160059-1.jpg
IMG_20160116_160059-1.jpg [ 264.53 KiB | 2907-mal betrachtet ]





Die abgeflexten Lampenhalter hab ich auch mal bebastelt, sieht schon mal gut aus, aber ob es hält weiß ich noch nicht :-)

Ich hab in die Stummel jeweils beidseitig ein Loch mit 4er Gewinde gemacht, Gewindestift mit Loctite hochfest eingeklebt, volles Alu draufgedreht, auch mit Loctite. Und dann mittels Puksäge und Feile gewütet :-). Evtl. verstärke ich es noch. Neue wären klar besser gewesen, aber die kurzen mit der 30er Gabelaufnahme habe ich nirgends gefunden, also hab ich mal versucht.

Dateianhang:
IMG_20160110_152004-1.jpg
IMG_20160110_152004-1.jpg [ 332.55 KiB | 2907-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_20160110_160155-1.jpg
IMG_20160110_160155-1.jpg [ 326.99 KiB | 2907-mal betrachtet ]


Den Farbunterschied wird man immer sehen, das originale ist denke ich Zinkguss wie oft Vergaser, das angesetzte ist Alu

Gruß Tobias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Jan 2016 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 2990
Wohnort: Bensheim
Hallo Tobias,

War ein nettes Telefonat diese Woche :dank

Ja die von dir aufgelistete Reihenfolge, welche du aus der centroricambi Zeichnung hast, stimmt.

Also dein Halter mit Puksäge und Feile ::- Respekt, sieht gut aus.

Bin mal auf gesamte Moped gespannt.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de