Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2022 03:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 8. Jan 2013 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Wir hatten die Unsicherheit ja in einem Suche Beitrag, daher hier mal die Bilder damit alle wissen worum es sich handelt.

Immer wieder die Frage nach dem originalen Aspes 50er Ansaugstutzen, damit der SHB 19/19 Vergaser an den original Aspes Zylinder und zum Luftfilterkasten passt.

Montiert am Motor sieht das so aus

Dateianhang:
Vergaser am Motor.jpg
Vergaser am Motor.jpg [ 120.36 KiB | 9018-mal betrachtet ]


Hier jetzt Bilder von dem Aspes Ansaugstutzen und einem Minarelli wie er am 80ccm P6/K6 mit einem PHBG 19er verbaut wurde (gab es auch mit Aspes Schriftzug für die 80er Navahos)

Auf einen 19er SHB Vergaser montiert erkennt man das Problem der Einbaulage (oben Minarelli unten Aspes)

Dateianhang:
beide Stutzen.jpg
beide Stutzen.jpg [ 84.57 KiB | 9018-mal betrachtet ]



Aspes Links und Minarelli Rechts

Dateianhang:
von oben.jpg
von oben.jpg [ 90.33 KiB | 9018-mal betrachtet ]


Hier mal von der Zylinderseite gesehen, da erkennt man das die Bohrungen im Stutzen passend zu den Einlässen der jeweiligen Zylinder geformt ist

Dateianhang:
Zylinderseite.jpg
Zylinderseite.jpg [ 79.44 KiB | 9018-mal betrachtet ]



Aspes Zylinder Einlassseite

Dateianhang:
Aspes.jpg
Aspes.jpg [ 97.04 KiB | 9018-mal betrachtet ]



Minarelli Zylinder Einlassseite (hier ein 80ccm Zylinder, der 50er ist aber ebenfalls mit rundem Einlass, nur kleiner)

Dateianhang:
Minarelli.jpg
Minarelli.jpg [ 106.05 KiB | 9018-mal betrachtet ]



Jetzt versteht man sicherlich, warum nicht jeder Ansaugstutzen passt. Der Winkel muss halbwegs stimmen und man müsste ggf. einen Stutzen mit rundem Querschnitt an der Zylinderseite anpassen.


Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Jan 2013 07:11 
Offline

Registriert: 12. Aug 2012 17:21
Beiträge: 139
Wohnort: Lampertheim
Duuuuu, bist der Beste Kalle !

_________________
Montag Morgen 10 nach 8 und die Woche will kein Ende nehmen...ppfffftt...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Jan 2013 13:15 
Offline

Registriert: 22. Jun 2011 11:57
Beiträge: 57
Wohnort: Waldsee
Und wieder was gelernt, Danke Kalle
Jetzt weis ich was ich hier hab. Auch an der Form der Kühlrippen sieht man den Unterschied zwischen Aspes- und Minarellizylinder.


Dateianhänge:
Compressed_0000.jpg
Compressed_0000.jpg [ 323.48 KiB | 8990-mal betrachtet ]

_________________
Tom44
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Jan 2013 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Hallo Thomas,

danke für das ergänzende Bild des Minarelli Zylinders am Motor.

Die Einlassfläche ist beim Minarelli anders geneigt, so das mit dem stärker gebogenen Ansaugstutzen der Winkel zum Luftfilterkasten wieder stimmt. Angebaut an einen Aspes Zylinder würde das eben nicht passen.


Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Jan 2013 22:30 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 12:19
Beiträge: 1911
Wohnort: Opladen
Wegen Ansaugstutzen kann man beim Zähringer nachfragen.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Nov 2013 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 14:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Hallo,
endlich habe ich für den 50er Aspes-Zylinder die richtigen Teile (Ansaugstutzen und SHB 19.19 B-Vergaser), nur leider passen diese nicht aufeinander. Der Ansaugstutzen hat einen Außendurchmesser von ca. 24 mm, der Kunststoffring im Vergaser hat einen Innendurchmesser von ca. 23 mm. Ich will jetzt nicht anfangen, den Ansaugstutzen um 0,5 mm abzudrehen. Habe festgestellt, dass beim Vergaser dieser an einer Stelle ganz leicht gestaucht ist. Das Aufbiegen traue ich mich aber auch nicht, weil das Material vermutlich sehr spröde und bruchempfindlich ist.

Bild

Bild

Wer kann mir weiterhelfen?
Viele Grüße

Johannes

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Nov 2013 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Erst mal Glückwunsch den seltenen Ansaugstutzen bekommen zu haben.

Also ich würde auch nichts am Stutzen machen, denn der ist so wie es sein muss.

Erstens gibt es unterschiedliche Kunststoffbuchsen und dann könnte es auch so sein wie du sagt, der Vergaser ist zu eng.

Man sieht auch sehr gut, das der Vergaser oben links bei seinen "Beinchen" auf Block ist.

Ich würde wie folgt vorgehen:

Zuerst die Kunststoffbuchse ausbauen, auch da kann es schon notwendig sein, den Vergaser aufzubiegen. Das geht wirklich einfach mit nem Schraubenzieher den man sauber von vorne in den Schlitz klopft. Erst mal alle Schlitze auf die Spaltgröße wie auf dem Bild den unteren rechts bringen.

Dann schauen ob die Buchse überhaupt auf den Stutzen geht, kann ja sein das der zuvor auf irgendeiner Vespa hing. Die Buchse kann man aufschmirgeln oder neu kaufen. Stein Dinse hat die glaube ich auch, meine hab ich immer auf der Veterama nach mitgenommenen Muster gekauft.

Also keine Angst der Vergaser hält was aus, wenn man vorsichtig/sauber arbeitet :mrgreen:

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Nov 2013 16:19 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 12:19
Beiträge: 1911
Wohnort: Opladen
24 mm für den ASS ist korrekt. Muss also am Gaser liegen. Der sollte eigentlich auch 24mm Anschlussweite im Plastikring haben.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Nov 2013 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Hallo Johannes, du hast dein Problem ja auch noch im Offroad Forum gepostet.

Na dann dachte ich mir heute morgen, zeig dem Johannes wie er sein Vergaserproblem in den Griff bekommen kann. Nebeneffekt ich habe jetzt auch wieder einen passenden Vergaser :mrgreen:

Also ich habe auch genügend Vergaser, welche von ihren Vorbenutzern misshandelt wurden und maximal zugeklemmt wurden. Ist bei meinen Vergaser fast immer oben, wohl weil da auch die Öffnung der Schelle ist und dort eben das "Zuziehen" größer ist als unten.

Dateianhang:
Problem.jpg
Problem.jpg [ 57.56 KiB | 8649-mal betrachtet ]


Dateianhang:
eingespannt.jpg
eingespannt.jpg [ 81.59 KiB | 8649-mal betrachtet ]



Jetzt muss man erst mal vorsichtig mit nem Schraubendreher und einem lieber kleinen Hammer den Spalt wieder aufweiten.

Dateianhang:
aufbiegen.jpg
aufbiegen.jpg [ 64.81 KiB | 8649-mal betrachtet ]



So sieht dann das Ergebnis aus

Dateianhang:
aufgebogen.jpg
aufgebogen.jpg [ 53.9 KiB | 8649-mal betrachtet ]



Auch wenn jetzt die (bei mir defekte) Buchse entfernt wurde (mittels Dremel) so passt die gute Buchse aber so auch nicht richtig rein.

Also ab damit auf die Drehbank! Da die Mittelachse von Ansaugstutzen und Luftfilterseite perfekt fluchteten, ging das schnell im Dreibackenfutter. Sonst hatte man das einzeln verstellbare Vierbackenfutter nehmen müssen.

Dateianhang:
innen ausdrehen.jpg
innen ausdrehen.jpg [ 46.1 KiB | 8649-mal betrachtet ]



So sieht das nach dem Ausdrehen (passend zur Buchse) aus, man kann schön sehen wo die Vergaserbacken sich reingebogen hatten und wo nicht.

Dateianhang:
ausgedreht.jpg
ausgedreht.jpg [ 56.62 KiB | 8649-mal betrachtet ]



Wenn man dann schon mal an der Drehbank war, kann man auch gleich mal den vermackten Aussendruchmesser verbessern. Ok wenn ich es ganz schön hätte machen wollen, hätte ich auch vorne wieder einen kleinen Bund dran machen können. War ich aber zu faul zu. :roll:

Dateianhang:
aussen überdreht.jpg
aussen überdreht.jpg [ 40.65 KiB | 8649-mal betrachtet ]



So jetzt passt die Buchse wieder und alles ist gut :D

Dateianhang:
fertig.jpg
fertig.jpg [ 49.85 KiB | 8649-mal betrachtet ]



So einfach geht das Johannes, also ran ans Werk. Kannst mir aber auch deinen Vergaser inkl. neuer Buchse und Ansaugstutzen schicken, ich mach dir das dann. Obwohl für die Versandkosten, biste auch schon fast aus Würzburg zu nem Kaffee vorbei gekommen. Wenn du dann noch den Werner68 bei dir aus der Ecke mitnimmst ist es sogar alles noch günstiger.


Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Apr 2014 19:04 
Offline

Registriert: 20. Dez 2012 16:49
Beiträge: 112
Hallo alle zusammen.
Wollte mich mal melden-bin hier zwar schon länger angemeldet, hab aber noch nie einen "BLAH" abgegeben.
Bis jetzt war mir das Forum eine große Hilfe, bei der Restauration meiner Navaho RCR 50- Kompliment an die Macher dieses Forums ::- .
-Hatte Anfang der 80-ziger Jahre, schon mal 2 Aspes
Jetzt mit fast 50 und unzähligen anderen Enduros,komme ich wieder zum Ursprung zurück. Bin zwar vor 3 Jahren an MS erkrankt,und kann die Großen Enduro´s nicht bewegen-aber die Wiederbelebung einer Navaho, macht unglaublichen Spass!!!! ( soviel schöne Erinnerungen).
Das Problem mit dem Ansaugstutzen, kenne ich auch. - leider war meiner auch angebrochen. (das haben wir vor 30 Jahren auch schon hinbekommen :lol: -nur da konnte man noch Ersatz Kaufen !! )
Doch 2013 ? -da ich aber gelernter Maschinenbauer bin-und davon 25 Jahre als CNC-Fräser gearbeitet habe, bin ich mal hingegangen und habe mal ein Bearbeitungsprogram geschrieben.
Was soll ich sagen ? - die ersten beiden sind fast fertig. - Schön aus dem Vollen gefräst und nicht aus so minderwertigem Aluguss, wie vor 30 Jahren !!
Einen für meine Süsse :P - und den Anderen werde ich mal bei E-bay einstellen, um den Marktwert zu taxieren. -Vielleicht besteht ja noch Bedarf ??

Also bis dann .


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de