Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 19. Mai 2022 08:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 26. Jan 2022 14:24 
Offline

Registriert: 10. Mai 2019 12:51
Beiträge: 115
Hallo,
Nachdem meine TX150 FM260 mit dem 360 Zylinder/Vergaser perfekt läuft, stelle ich fest, daß sie für mich kaum fahrbar ist.
Es geht eigentlich nur Vollgas. Sobald ich eine kurze Strecke zivilisiert fahre überfettet sie maßlos. Der Ansaugtrakt füllt sich richtig mit Benzin.
Muss dann erstmal wieder aufreißen damit der Motor wieder frei läuft.
Hab dann auch mal den 30er Vergaser anstelle des 32er probiert….hin und her gedüst, Nadelposition usw., keine Besserung.
Ich denke mal als Wettbewerbsmotor ist die für die Stadt nicht geeignet.
Also habe ich mir einen FM402 RSX Zylinder besorgt.
Den will ich jetzt verbauen und hoffe das ich dann entspannt mit der Fantic fahren kann.
Genau genommen hab ich mir schon vor einem Jahr alles besorgt, mich aber wegen anderen Projekten erst mal nicht mehr mit beschäftigt.
Jetzt fange ich wieder an, mir alles in meinem Chaos zusammen zu suchen was ich brauche.
Als Vergaser habe ich noch einen Phbl26 aus meiner Trial. Der wird ja auch gehen.
Ich weiß, dass ich mir mal die Vergaser Bedüsung des Phbl25 abgespeichert oder Ausgedruckt habe. Finde das aber nicht mehr.
Hat jemand die Bedüsung parat?
Will meinen Vergaser schon mal in die nähe bringen, bevor ich ihn verbaue.

Spricht eigentlich irgendwas dagegen den 402 Zylinder auf dem FM260 zu verwenden?
Vielleicht die Gangabstufung?
Als Auspuff würde, ich erstmal den FM260 probieren.
Der Hub der KW ist ja der gleiche, oder?
Gruß Olaf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 26. Jan 2022 23:17 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1944
Wohnort: Opladen
Hallo Olaf,
das Problem hattest du schon einmal geschildert. Dass bei unteren Drehzahlen der Motor verfettet, der Vergaser Ansaugtrakt nass ist, aber Vollgas gut geht, könnte an einer verschlissenen Schwimmernadel liegen. Stell den Vergaser mal ohne Schwimmerkammerdeckel auf ein Glas und lass Wasser durchlaufen. Jetzt kannst du beobachten, wie der Wasserspiegel dann soweit im Glas ansteigt, bis der Schwimmer die Nadel hochdrückt an die Düse. Dann sollte kein Wasser mehr durchkommen. Falls doch, schließt die Nadel nicht und das System überfettet.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 27. Jan 2022 00:50 
Offline

Registriert: 10. Mai 2019 12:51
Beiträge: 115
Hi Dirk,
Leider nicht.
Alles picobello.
Kann auch den Benzinhahn wochenlang offen stehen lassen. Sabbert nichts.
Ist auch beim 30er Vergaser so gewesen.
Aber selbst wenn sie nicht überfetten würde, wäre mir der Charakter des Motors zu aggressiv.
Ich probier das mal mit dem FM402 Zylinder.
Nur leider habe ich heute gesehen das die Kennzahlen des Zylinders und des Kolbens nicht zusammen passen.
Obwohl er mir als passend verkauft wurde.
Jetzt muss ich mal gucken.
Es ist ja der TX250 Kolben.
Da habe ich ja noch ein Zyl./Kolben Satz.
Aber selbst bei diesem Satz hat der Verkäufer die Kennzahl raus geschliffen und einen anderen Buchstaben eingeschlagen.
Ich meine ein C zu erkennen unter dem A.
Das würde dann allerdings wieder zum FM402 passen.
Der ist nämlich ein C.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 27. Jan 2022 08:01 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1944
Wohnort: Opladen
Kennung hin oder her. Sowas solltest du ausmessen (lassen). Erst recht bei gebrauchten Zylindern.
Leerlaufdrehzahl ist ruhig?

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 27. Jan 2022 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4617
Wohnort: Bensheim
Na da können ne Menge Dinge ein Rolle spielen.

ich schreibe die mal in der Reihenfolge runter wie meine persönlich Erfahrung ist bzgl. der stärksten Auswirkungen:

- Endschalldämpfer muss neu gestopft werden (nicht pressen!) oder Reflextionsdämpfer "ausgeräumt" worden.

- Zündung steht nicht korrekt

- Undichtigkeiten im Ansaugtrakt, im Leerlauf mal mit Bremsenreiniger absprühen

- Vergasereinstellung was Leerlaufdüse/Leerlaufgemischschraube und Düsennadel angeht. Hierzu sollte man dann was gesondertes schreiben, wird aufwendiger zu erklären. Das Dellorto Vergaser Handbuch (im Web zu finden) gibt hier erste Hilfen


Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 27. Jan 2022 09:59 
Offline

Registriert: 10. Mai 2019 12:51
Beiträge: 115
Der Endschalldämpfer ist neu.
Zündung 1000mal kontrolliert (schon alleine wegen meinem Problem mit dem Falschen Kolben….)
Ansaugtrakt ist dicht ,Ansauggummi neu.
….habe alles probiert. Düsen ,Schieber und Nadel sind neu. Mehrfach umgedüst (läuft mit der Originalbedüsung am besten)
Sie läuft auch Perfekt, hängt am Gas, springt auf den ersten Tritt an.
Würde man mit ihr ins Gelände gehen würde nichts negativ auffallen. Nur im Verkehr…im Schiebebetrieb. Steht man an der Ampel, tuckert sie wieder wunderschön.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 27. Jan 2022 10:09 
Offline

Registriert: 10. Mai 2019 12:51
Beiträge: 115
Leerlauf ist perfekt.

Fährst du denn mit deiner schon?
Aber du hast ja den 260er Zylinder, richtig?

Ich denke die Steuerzeiten des 360er Zylinder sind zu scharf.
Zuviel Überschneidung.
Unterhalb seiner Arbeitsdrehzahl drückt er bei der Vorverdichtung das Gemisch in den Ansaugtrakt zurück.
Ab einer gewissen Drehzahl passt es dann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 27. Jan 2022 17:21 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 14:32
Beiträge: 179
Wohnort: Köln
Meine 125er Fantic läuft mit dem 360er Zylinder richtig gut!

Selbst im Innenstadt-Verkehr hier in Köln im Schiebebetrieb sehr gut fahrbar.

Natürlich im Gelände ein Traum ::-

Ein 32er Dellorto ist verbaut-


Gruß Mike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 27. Jan 2022 19:06 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 14:32
Beiträge: 179
Wohnort: Köln
Großer und kleiner Bruder


Dateianhänge:
F70E0D28-5288-45BA-8954-E4371E1266CD.jpeg
F70E0D28-5288-45BA-8954-E4371E1266CD.jpeg [ 303.15 KiB | 704-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung des Phbl25
BeitragVerfasst: 27. Jan 2022 19:15 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1944
Wohnort: Opladen
Hmm, ich habe das ähnlich bei meiner Beta MX 6. Über die Abstimmerei bin ich darauf gestoßen, dass ich versehentlich einen 4T-Dello verbaut hatte. Äußerlich nicht zu erkennen, aber der Düsenstock ist anders (und auch nicht zu ändern auf 2T) . 4T Vergaser ist unten rum fetter und bekommt man nicht abgestimmt

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de