Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 16. Jan 2022 11:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 22. Dez 2014 10:01 
Offline

Registriert: 26. Okt 2014 18:58
Beiträge: 35
Wohnort: bei Regensburg
Hallo,

welche unterschiede gibt es bei diesen Motoren. Ist es nur die Anzahl der Gänge. Hauptsächlich intressieren mich die "Brevetto" Modelle. Äußerlich ist mir so nur die Position der Ölschraube aufgefallen.
Kann ich eigentlich jeden Minarelli P einbauen, passen da die Befestigungspunkte?

Danke schonmal.

Wünsche euch allen schöne Feiertage.


Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 22. Dez 2014 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 14:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Ohne den Minarelli-Experten groß vorweggreifen zu wollen, der P6 baut im Motorengehäuse wesentlich breiter als der P4 (sind ja auch zwei Gänge mehr drin). Deshalb ist auch der Kupplungsdeckel entsprechend schmaler, um die Gesamtbreite einigermaßen wieder auszugleichen.

Zwischen P4 und P6 dürften damit wohl kaum Teile tauschbar sein.

Gruß
Johannes

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 22. Dez 2014 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Nov 2013 11:13
Beiträge: 740
Wohnort: Pirmasens
Die Teile sind nicht austauschbar,die Befestigungspunkte passen.

_________________
Gruß Hans-Joachim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 8. Mär 2015 10:36 
Offline

Registriert: 26. Okt 2014 18:58
Beiträge: 35
Wohnort: bei Regensburg
Hallo,

hab mir diesen Block zugelegt. Kann man anhand der Fotos den Typ bestimmen (Gänge, Hubraum)?

Danke

Gruß

Jürgen


Dateianhänge:
$_57-3-a.jpg
$_57-3-a.jpg [ 32.77 KiB | 6862-mal betrachtet ]
$_57-2_a.jpg
$_57-2_a.jpg [ 88.76 KiB | 6862-mal betrachtet ]
$_57_a.jpg
$_57_a.jpg [ 71.01 KiB | 6862-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 8. Mär 2015 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Nov 2013 11:13
Beiträge: 740
Wohnort: Pirmasens
50ccm 4 Gang.

_________________
Gruß Hans-Joachim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 8. Mär 2015 11:15 
Offline

Registriert: 26. Okt 2014 18:58
Beiträge: 35
Wohnort: bei Regensburg
Hallo Hans-Joachim,

jetzt klär mich bitte auf woran Du das erkannt hast. Und würde da mein Brevetto Zylinder draufpassen?
Danke

Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 8. Mär 2015 12:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Nov 2013 11:13
Beiträge: 740
Wohnort: Pirmasens
Hallo Jürgen,
steht doch auf dem Gehäuse drauf,daß es ein 4 Gang ist.
Einen 80er 4 Gang hat es nach meinem Wissen nicht gegeben.

Was ist ein Brevetto Zylinder?

Falls du Zylinder und Motor hast,kannst doch probieren ob der passt.

_________________
Gruß Hans-Joachim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 8. Mär 2015 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4461
Wohnort: Bensheim
Achtung, nen "normalen" Aspeszylinde passt da nicht drauf.

1. Die Gehäusebohrung ist zu klein

2. Der Bund am Block ist höher als an einem "normalen" P6, mit nem Aspes Zylinder stimmen die Steuerzeiten nicht mehr.

3. diesem Motortyp fehlen die Schmierkanäle zu den KW Lagern, daher gehe ich von geringerer Drehzahlfestigkeit aus.

Wo willste den denn einbauen und welche Zylinder hast du?

Nur zum Hinweis in alten Zeitschrift gab es auch ne Aspes Navaho "Sparversion" mit 4-Gang. Hab aber noch nie so ein Teil in Natura gesehen.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 8. Mär 2015 13:35 
Offline

Registriert: 26. Okt 2014 18:58
Beiträge: 35
Wohnort: bei Regensburg
Hallo,

sollte entweder als Ersatzteilspender für meine Fantic verwendet werden.
Oder, weil 6 Gänge bei meinem Modell zuviel sind, zum umbauen.
viewtopic.php?f=22&t=1102
Da hat Aris auch was zum Brevetto Zylinder geschrieben:

"...ich hab den gleichen Motor als 4-Gang(Minarelli P4 CS )in meiner 1976er
Testi Cricket tubone,die alten Gußzylinder da drauf nennen die Italiener `Minarelli brevetto`,diese Typen Motoren
werden oft als `Minarelli prigioneri stretti`(also :Minarelli mit den nahen/engen Stehbolzen)bezeichnet,also die mit
Stehbolzenabstand 40mm...müßte deiner auch sein..das bedeutete eben auch,daß die Bolzenlöcher ziemlich nahe an
der Lauffläche angesiedelt sind,und somit für Mehr-Kubik-Tuning nix drin war...bis auf die 60-Kubik-cadetti-kits...sehr
rar."



Gruß

Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P4 und P6 unterschiede
BeitragVerfasst: 8. Mär 2015 17:26 
Offline

Registriert: 12. Jun 2011 22:40
Beiträge: 255
. Und würde da mein Brevetto Zylinder draufpassen?


Jürgen[/quote]

Hallo,Jürgen,
die brevetto-kits passen nur auf Motoren mit 40mm Stehbolzen-Abstand,alsd die ganz alten P4 und P6 Motoren,es gab zwar schon ab 1972(glaub ich)die Minarellis
mit den breiteren Stehbolzen,aber die alten Guß-befeuerten Aggregate wurden wohl noch ein paar Jahre von manchen Herstellern eingebaut,obwohl es schon die
neueren Zylinder-Typen "ALLUMAK","COMPACT SYSTEM"(also Minarelli CS) und unsere bekannten "RADIALE" gab.Bei unseren einheimischen Firmen Zündschlapp und Schwercules gab es ja auch diverse "Sparmopeds" in den 80ern mit old school-Technik à la Gebläsekühlung,war halt dann ein sog. economy-Moped.
Bei den alten" Compact system" kits gibts wohl welche mit 40mm Bolzenabstand(nur 50ccm) und für die breiteren danach(in 50,60,70 und 80 ccm).Bei den CS gibts
auch viele Variationen,Seitenplatte glatt,dann auch mit Stegen und eben verschiedene Leistungsstufen.
Dein abgebildeter Minarelli P6/4R("Radiale") ist auch in meiner 1980er Cimatti Gringo tubone drin(auch in der SWM RBS 50 od.Cimatti Kaiman 50.,aber als 6-Gang..)
Darauf gehört der" Minarelli Radiale"-Zylinder,und zwar die Version(KALLE,hast du mir das mal gesagt....??),wo die unterste Zylinderrippe die schmalste ist und nach oben hin breiter wird und mit der Größe des Zyl.-Kopfes konform ist...der "gleichbreite" Zylinder wie auch bei den 80cc Mopeds passt wohl nicht so ohne ins Gehäuse......weiß da einer was genaueres???....aufspindeln???...siehe Kalle`s Beitrag oben in puncto "Gehäusebohrung" und "Blockhöhe",genau,das wird`s sein.
Gruß Aris

_________________
Steht im Winter noch das Korn,ist's vergessen worr'n


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de