Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 4. Jul 2022 09:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Minarelli P4 Leistungsunterschiede
BeitragVerfasst: 12. Aug 2017 22:12 
Offline

Registriert: 11. Aug 2017 08:58
Beiträge: 13
Hallo zusammen,
bin ganz neu hier im Forum und habe mich aus folgendem Grund hier angemeldet.
Aber erstmal ganz kurz zu mir, ich heiße Christoph, bin 25 Jahre alt,  fahre leider keine Aspes, sondern seit einigen Jahren eine Real Biber (Link zum Bild weiter unten). Für das Moped gibt es wie ich schon erfahren musste nur ganz spärlich Ersatzteile und Infos... Eventuell kennen einige von euch das Moped oder haben es schonmal gesehen. Mir geht es nun aber um den Motor des Mopeds. Soviel ich schon herausgefunden habe handelt es sich um einen Minarelli P4 mit 50ccm und 1,64 PS Leistung. Vergaßer ist ein 14.12 Dellorto. So, oder so ähnlich gibt es ihn ja auch in diversen anderen Italienischen Mopeds.
Nun bin ich seit längerem am überlegen Leistungsmäßig was am Motor zu machen, da es diesen ja anscheinend mit deutlich mehr Leistung gibt. Meine Frage wäre nun, könnt ihr euch vorstellen wo bei dem Moped die „Drossel“ liegt? Haben die sich damals tatsächlich die Mühe gemacht die Zylinder in Sachen Ein- und Auslass unterschiedlich zu gestalten? Oder ist vielleicht der 14er Vergaßer das Problem?
Habe auch schon gelesen, dass bei den Aspes und Fantics teilweiße durch den Auspuff gedrosselt wird?
Oder ist vielleicht eine Leistung von 1,6 PS Standart und die stärkeren sind eben von Werk ab etwas hochgezüchtet?
Ich würde mich über jegliche Infos freuen, auch gerne zum Moped an sich :)

http://www.smartredirect.de/redir/click ... ti-militar


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Aug 2017 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
Hallo Christoph

Hab den Motor der (Testi; Horex) Real Biber jetzt noch nicht in den Händen gehabt. Aber der montierte Zylinder sieht mir aus der Zeit noch vor CS (Compact System) aus. Daher vermute ich mal folgendes:

- die Bohrung für den Zylinderbund ist schmäler, somit passen die Zylinder mit mehr Leistung wie Aspes, die Competition Zylinder von Fantic oder Polinis nicht so ohne weiteres.

- erschwerend könnte noch hinzukommen, das die Stehbolzenabstände enger sind.

=> ich weiß nicht welcher Tuningzylinder aus der damaligen Zeit passen würde, aber aktuell noch erhältliche Zylinder müssen auf jeden Fall angepasst werden.

Was die Frage nach ner Drossel angeht, wie immer der Auspuff und der Vergaser sind auf jeden Fall zwei Dinge an die man ran könnte, nur Wunder würde ich nicht erwarten, denke der Zylinder ist der eingrenzende Faktor. Der hat sicherlich nur zwei Überströmer und noch nicht mal einen Hilfsüberströmer. Daher wirst du aus so was nie mehr als 4-6 PS holen.

Aber mess mal den Zylinderbund und die Stehbolzenabstände, dann kann man mehr sagen.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Aug 2017 12:32 
Offline

Registriert: 10. Jun 2011 22:20
Beiträge: 584
Hallo , das ist der motor P4/E - export - zylinder in guß /ghisa , - welchen stehbolzenabstand du hast (denke mal - klein) kannst an den stehbolzen feststellen mutter+bolzen in M6 ist klein - M7 ist groß...
ich nehme M6 an ....

der compact System und Radial haben diese serie zylinder+motoren abgelöst.

viele möglichkeiten gibt es nicht , an den kanälen kannst rumbohren , wie zu mofazeiten - auspuff ändern - und vergaser + ansaugstutzen in max 19mm - der vielbeschriebene SHB 19-19 D kann montiert werden -

ich meine sogar noch einen ansaugstutzen dafür + vergaser zu haben - übermasskolben für den Zylinder hätte ich auch noch.

anstatt des P4 kannst einen P6 bis 80ccm montieren, die aufnahmen passen - wie es sich aber dann mit der "untersetzung" der kette verhält weiß ich nicht.

mein tipp - so lassen wie sie ist. max. den 19mm vergaser mal verbauen , hast am längsten was davon ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Aug 2017 20:35 
Offline

Registriert: 17. Feb 2013 22:31
Beiträge: 33
Hallo Christoph,Hallo Leute- bei dem Motor ist der Zylinder mit dem kleinen Stehbolzenabstand drauf. Im Orizustand wird das Teil noch
über einen Ansaugstutzen mit brachialen 7mm Durchlass im Zaum gehalten. Habe auch mal die Info bekommen, dass im
Auspufftopf nach der Schweissnaht Krümmer zu Topf noch eine Verengung sein soll..
Kann mir vorstellen, dass ein Alumac- Zylinder zu montieren wäre. Ritzelmässig ist am Motor für was grösseres eher kein Platz-rate Dir
von Tuningorgien am Objekt eh ab. Das Vorgelege ist für Mehrleistung meiner Meinung nach zu filigran ausgelegt und hält dann
nicht lange. Viel Spass mit dem Teil und Willkommen im winzigen Kreis der Biber-Testi Military-Fahrer
Gruss aus de Palz Stephan
P.S.: Habe mal eine Biber mit der runden Gebläsehaube gesehen, da war der 19er Gaser in Serie drauf..


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 09:05 
Offline

Registriert: 11. Aug 2017 08:58
Beiträge: 13
Hallo,
Vielen Dank erstmal für die Tipps :)
Ansaugstutzen hab ich mir schonmal angeschaut, der hat einen Innendurchmesser von knappen 14mm, sollte ja eigentlich OK sein.
Am Original Zylinder möchte ich auf keinen Fall rumfräßen geschweigendenn feilen, das ist mit viel zu heikel. Wenn da was in die Hose gehen sollte...
Leistungsmäsig hatte ich mir ca. 2,25+ PS vorgestellt, das hatte die Horex Biber und die Testi Militar anscheinend, die Real Biber war nur mit 1,64 zu bekommen.

Ist der Zylinder mit einem 19er Vergaßer nicht überfordert? Ich dachte jetzt an einen 16er. Rainer vielleicht kannst du mir mal ne PM schicken zwecks Vergaßer + ASS.

Für den Tipp mit dem Auspuff bin ich dir sehr Dankbar "Derhatalles". Da meiner eh zwischen Krümmer und eigentlichem Topf rostet und undicht ist, werd ich da mal aufflexen, rein schauen und dann sauber wieder zu schweißen.
Falls ich was entdecke werd ichs hier rein packen :)

Habe mir auf ebay einen "gruppo termico" 50ccm geschossen, der wird dann aber wohl nicht passen? :/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Jul 2011 12:41
Beiträge: 707
Wohnort: Recklinghausen
Poste doch mal ein Zylinderbild. Vlt liegt was passendes im Regal.

_________________
Glückauf, der Steiger kommt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 20:21 
Offline

Registriert: 11. Aug 2017 08:58
Beiträge: 13
Ok habe hier mal Bilder vom Zylinder gemacht. Hab ihn aber nicht demoniert, weis nicht ob das viel hilft dann...
Auch mal Bilder vom Ein- und Auslass, vielleicht hilft das.
Zusätzlich hab ich mal geschaut, Bolzen sind definitiv M7. Diagonal gemessen haben die Bolzen einen Abstand von 68 mm.

Hier die Bilder:
Auslass: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 907598.jpg
Einlass: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 907735.jpg
seitlich: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 907731.jpg
anderes seitlich: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 907730.jpg

Habe mal noch nach einer Nummer oder ähnliches auf dem Zylinder gesucht. Das einzige was ich jedoch gefunden hab war ein Schriftzug mit "Minarelli Export".

Vielen Dank für eure Hilfe :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
Hoher Bund am Block => auf jeden Fall kleine Bohrung für den Zylinderbund.

Naja der lange gerade Krümmer ist nicht auf hohe Drehzahlen ausgelegt, bzw. verhindert die.

Kannst ja mal zu Testzwecken so einen für Tubone Malaguti Fifty dran machen und bei nichtgefallen wieder verkaufen. Musst nur auf den Anschluss achten oder Umschweissen wenn du die Möglichkeiten hast.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Sep 2017 08:55 
Offline

Registriert: 11. Aug 2017 08:58
Beiträge: 13
Hallo zusammen,
der neue-gebrauchte Zylinder (gruppo termico) ist angekommen und passt wunderbar. Moped läuft auch schon. Leider habe ich beim Auspuff anpassen bemerkt dass bei einem der Bolzen am Auslass, um den 3-Loch-Flansch anzuschrauben, das Gewinde Kaputt ist :? . Jetzt meine Frage, wie sind die Bolzen im Zylinder befestigt? Auch geschraubt? Wie könnte ich diese heraus bekommen wenn überhaupt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Sep 2017 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
Hallo Christoph

hab ich hier schon mal beschrieben dein Problem und eine mögliche Lösung. Man kann auch ausbohren, schweißen und neues Gewinde schneiden, manchmal geht es gar nicht anders.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de