Aspes Forum
http://www.aspes-navaho.homepage.t-online.de/phpBB/

Größerer Vergaser...?
http://www.aspes-navaho.homepage.t-online.de/phpBB/viewtopic.php?f=25&t=1816
Seite 2 von 3

Autor:  minersbikes [ 25. Mär 2019 21:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Sauber restauriert. Und wird gefahren, so soll es. Statt trockenem Sammlungsfahrzeug.

Autor:  Nordpol [ 29. Mär 2019 17:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Danke....


Aber hab da noch ein paar Fragen...
Heute nochmals eine größere Tour gemacht, bei bestem Wetter.

1. Wenn die Maschine warm ist verschluckt sich der Motor schnell und geht aus, man muss dann einwenig warten bis man sie wieder antreten kann.
- kann es sein das durch den offenen Luftfilter (Stahlgeflecht) der Motor zuviel Luft bekommt und zu warm wird...?
- Zündkerze ist eine NGK BR7HS, kann gut sein, das die falsch ist, habe einfach einwenig gegoogelt.

2. Aus dem Schalldämpfer sabbert es ein bisschen....zuviel
- deutet es darauf hin das die Hauptdüse (90) zu gross ist...?
- wenn ich bei Vollgas den Choke ziehe steigt die Drehzahl an.
Laut Dellorto Handbuch deutet das auf eine zu kleine Hauptdüse hin.

Wie schon geschrieben springt der Motor sehr gut an, Choke funktioniert einwandfrei, und fahren tut sie auch schön, nur die beiden oberen Punkte stören.

Gruss Ulli

Dateianhänge:
003.jpg
003.jpg [ 299.01 KiB | 5581-mal betrachtet ]

Autor:  Aspes Kalle [ 29. Mär 2019 18:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

On wann ist das Kerzenbild? Eine Zeit Vollgas, Kupplungziehen und Killschalter. Dann hast du das Bild der Vollgasfahrt.

Ausgehen ist was anderes wie sabbern (eher zu fett oder zuviel Öl) oder helles Kerzenbild.

Evtl. keine Tankentlüftung, oder Entlüftungsschlauch abgeknickt. Fahr mal mit offenen Tankverschluss.

Oder Filter, Sieb, Vergaser zu und dann passt es nachher nicht mehr. Würde auch ein abmagern erklären.

Kalle

Autor:  Nordpol [ 29. Mär 2019 19:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Das Kerzenbild ist nicht bei Volllast, sondern als sie mir ausgegangen ist.
Für mich sind das wahrscheinlich 2 Probleme, zum einen geht der Motor aus wenn er warm ist (bzw. läuft unsauber), zum anderen sabbert sie hinten aus dem Schalldämpfer.
Der Vergaser ist neu, und das Sieb auch.

Gruss Ulli

Autor:  Nordpol [ 30. Mär 2019 10:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Guten Morgen,

jetzt mal ein Bild gemacht, wie Du es beschrieben hast, unter Vollast, Kupplung ziehen, Killschalter.
Würde mal sagen es sieht so aus, wie es seien sollte, die 90 Hauptdüse scheint somit die richtige zu sein.

Das es hinten raus sabbert kann dann eigentlich nur noch an einer zu fetten Einstellung liegen.

Dateianhänge:
02.jpg
02.jpg [ 254.43 KiB | 5567-mal betrachtet ]

Autor:  Aspes Kalle [ 30. Mär 2019 10:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Also wenn dies das Kerzenbild von Vollgas ist, dann passt die Hauptdüse (evtl. Noch eine Nummer größer mal testen). Damit ist das Luft-Sprit Gemisch OK, wenn es weiter sabbert ist zuviel Öl im Benzin. Musst aber erst mal das versottete Teil frei fahren oder spülen.

Welche Mischung mit welchem Öl fährst du?

Aber eine Möglichkeit wenn sie raucht und evtl. komisch riecht (nicht wirklich nach 2-Taktöl), wäre ein defekter KW-Siri zum Getriebe hin.

Gruß
Kalle

Autor:  Nordpol [ 30. Mär 2019 12:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Oh Oh, ich ahne böses...

Beim letzten teile Konvolut habe ich einen Kanister Sprit dazu bekommen (angeblich 1:50), aber was für ein Öl kann ich nicht sagen, zumindest ist der Sprit jetzt im Tank.
Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, war das eine ziemlich dumme Idee diesen Sprit zunehmen. Werde den jetzt mal ablassen.
Jetzt weiß ich auch warum mich meine bessere Hälfte nach dem fahren gleich unter die Dusche stellt, und die Klamotten sofort in die Wäsche packt...

Vor kurzem habe ich hier im Forum einen Beitrag über 2-Takt Öl gelesen, bei dem heraus kam, das bei gutem Öl und guter Einstellung des Vergasers es hinten nicht sabbert und auch nichts verrußt.

Was für ein Öl benutzt Du.

Gruss Ulli

Autor:  Aspes Kalle [ 30. Mär 2019 14:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Was 2-Takt Motoröl abgeht, kannste Glaubenskriege anzetteln :twisted:

Ich nehme Motul 600, auch für die GasGas 250er. Für 800er Motul werden die Motoren zu wenig gefordert, das gehört auf die Rennstrecke wo nur Vollgas gilt. Bei Stadtverkehr verbrennt dir das 800er nicht sauber, meine Erfahrung.

Kalle

Autor:  Ronco [ 31. Mär 2019 13:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Vielleicht probierst du eine kleinere oder größere Leerlaufdüse. Da tritt das problem mit dem Verschlucken beim Gasgeben am häufigsten auf. Da es aus dem Auspuff trieft, vermute ich mal, dass die Nebendüse zu groß ist. Wad du natürlich auch mal machen kannst, ist während der Fahrt im problematischen Lastbereich den Benzinhahn schließen und schauen, ob das Moped kurz vor Neige besser läuft. Dann wäre in dem Lastbereich zu fett eingestellt.

Autor:  Nordpol [ 20. Jun 2019 19:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Größerer Vergaser...?

Hallo,

habe heute mal einen anderen Motor eingebaut, läuft sehr schön, solange bis sie warm ist, dann geht sie wieder aus. Nach einiger Zeit (ein paar Minuten) kann ich sie dann wieder antreten.
Kann dann eigentlich nur noch an der Zündspule liegen. Die ersten 10min läuft der Motor sehr gleichmäßig, und hat ein schönes Standgas. Wenn der Motor richtig warm ist, hat er Aussetzer, Standgas ist unsauber, und man muss den Motor immer bei Laune halten, sonst ist er aus...


Gruss Ulli

Seite 2 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/