Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 5. Dez 2021 08:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14. Dez 2016 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4387
Wohnort: Bensheim
Was ist das denn für eine Getriebeausgangswelle mit der Verzahnung?

Wird in diesem Ebay-Angebot angeboten

Dateianhang:
Sachs 50 GS Motor.jpg
Sachs 50 GS Motor.jpg [ 434.33 KiB | 7465-mal betrachtet ]



Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Dez 2016 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Dez 2016 10:08
Beiträge: 116
Nachbau vom Portugiesen . Leider gibt es über die Festigkeit noch keine Resultate . Dem gehen wahrscheinlich langsam die originalen Selectoren aus . :roll:

_________________
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Dez 2016 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4387
Wohnort: Bensheim
So eine Vielzahnwelle/Ritzel Paarung ist doch schöner als die Originalaufnahme, oder nicht? Jedenfalls beim Minarelli ist das bei Fantic FM oder K6 das Bessere!

Was ist das dann für eine Welle die da benutzt wurde? Was aus dem 125 oder größer Baukasten von Sachs? Hat nicht unser italomoped ein Getriebe aus ner 125er in ner Ultra verbaut? Ha Jo sagt was dazu :mrgreen:

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Dez 2016 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2011 17:25
Beiträge: 979
Wohnort: Aying
Hallo Kalle,

die original Getriebewellen an den Sachs Motoren hatten ausschließlich den Kegel, sowohl 50er,80er als auch 125er.

Und nur mal am Rande, die Kegelverbindung hält bombenfest und du hast keinen Verschleiß an der Welle.
Besser geht´s fast nicht, der Nachteil ist die etwas schwere Demontage, wenn man weiß wie geht das aber auch.

Gruß
Felix

_________________
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
----------------------------------------------------------------
www.oldmoped.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Dez 2016 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Nov 2013 11:13
Beiträge: 735
Wohnort: Pirmasens
Hallo Kalle,
hier mal ein paar Fotos



Ich verwende wieder ein 80er Gehäuse in das ich das Getriebe vom 125er Sachs einbaue,das passt nach ein paar Änderungen.
Dem Baukastensystem bei Sachs sei dank.

Beim Zahnrad vom ersten Gang wurde das Kickstarterzahnrad abgedreht da beim 80er der Kickstarter Mechanismus direkt auf das Gangrad übertragen wird.
Bild

Bild

Bild

Block zusammengebaut.
Bild

Bild

Der Simmeringsitz an der Hauptwelle muß für den Simmering der 125er Welle aufgespindelt werden.
Verwendet wird jetzt das Ritzel der 125er also jetzt 428er Kette statt der 420er der 50er und 80er Sachs Motoren.

Ich denke die Vielzahnwelle macht bei unseren alten Mühlen kein Sinn,oder wechselst du öfters deine Übersetzung?
Selbst beim Classic Enduro fährt man mit einem Kettensatz die Veranstaltung durch.
Früher z.B. bei den Six Days hat das Sinn gemacht,da ja während der Veranstaltung mehrmals der Kettensatz gwechselt wurde.
Mit einem Abzieher speziell fürs Ritzel ist der Wechsel auch kein Problem und am Konus hast du keinen Verschleis, aber an Verzahnungen mit Schlamm,Sand usw. hast du über kurz oder lang Abnutzungen.
Bild

_________________
Gruß Hans-Joachim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Dez 2016 07:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4387
Wohnort: Bensheim
Sehr interessant,

sag mal könnte man auch das / Gang Getriebe einbauen oder passt das gar nicht?

Es gab doch auch ein 7 Gang Getriebe in der 50 oder 80er Perego. War glaube ich sogar ein Klauengetriebe, Schaffleitner oder so?

Sag mal wie stützt sich der Abzieher den auf der Getriebewelle ab? Hab immer Angst um die Tachoaufnahme an der Spitze gehabt.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Dez 2016 07:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2011 17:25
Beiträge: 979
Wohnort: Aying
Hallo Hans-Joachim,

toller Motor, nur wenn ein Originalitätsfetischist die Inbusschrauben an der Zündung sieht wirst du gesteinigt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Felix

_________________
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
----------------------------------------------------------------
www.oldmoped.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Dez 2016 07:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2011 17:25
Beiträge: 979
Wohnort: Aying
Hallo Kalle,

dafür ist das kleine zylindrische Metallstück auf dem Foto da.
Das ist einfach eine Buchse die du auf den Tachoantrieb aufsteckst, am besten machst du auf der Außenseite noch eine kleine Zentrierung rein
dann sitzt die Spindel vom Abzieher auch garantiert mittig.

Wegen der Getriebe wirfst du gerade etwas durcheinander, das Schaffleitner Getriebe war eine Spezialanfertigung für Arnulf Teucherts Sachs 80GS
und hatte mit dem original Motor überhaupt nichts mehr gemein, guggst du:

Bild

Bild
Von Arnulf Teucherts Seite entliehen :mrgreen:

Außerdem hatte es nur 6 Gänge.

Das 7 Gang Getriebe gab es mal von Polini als Nachrüstsatz für ein Schweinegeld zu kaufen, das war dann aber auch ein Ziehkeilgetriiebe was in das normale
50S Gehäuse gepasst hat.
Im ersten Sonderheft vom MO Verlag Classic GS Spezial ist ein Bericht über das 7 Gang Getriebe drin, irgendwo hatte ich auch mal ein Foto aber frag mich nicht wo.

Gruß
Felix

_________________
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
----------------------------------------------------------------
www.oldmoped.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Dez 2016 08:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Nov 2013 11:13
Beiträge: 735
Wohnort: Pirmasens
Die Klauengetriebe gabs nur in den 80er Werksmotorrädern,so eines zu bekommen ist wahrscheinlich so selten wie ein 6er im Lotto.

Das Siebengang passt in das Gehäuse vom AGs, BGS, und vom 50 SW. Das soll aber extrem schwer einzustellen sein und auch nur für 50ccm Motoren einigermasen haltbar sein.

@ Felix,die Imbusschrauben sieht man ja im verbauten Zustand nicht. :mrgreen:

_________________
Gruß Hans-Joachim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Dez 2016 08:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Dez 2016 10:08
Beiträge: 116
Aspes Kalle hat geschrieben:
Sehr interessant,

sag mal könnte man auch das 7 Gang Getriebe einbauen oder passt das gar nicht?

Es gab doch auch ein 7 Gang Getriebe in der 50 oder 80er Perego. War glaube ich sogar ein Klauengetriebe, Schaffleitner oder so?

Gruß
Kalle


7 Gang paßt natürlich hinein . Gab es aber nicht von der Stange , also nicht serienmäßig in den Peregos . Wurden im Versuch gefahren , darüber hinaus einfach zu anfällig weil die Zahnräder einfach zu smal sind . Allerdings soll das 7-Ganggetriebe irgendwann schon mal in den 60zigern zum Einsatz gekommen sein , muß da aber nochmal nach haken in wie fern das stimmt .

Man bekam das 7-Ganggetriebe jedoch als Nachrüstsatz von Polini bzw von einem weiteren italienischen Hersteller auf dessen Namen ich gerade aber nicht komme . Dort wurden anstatt Anlaufscheiben Axial Rollenlager verwendet .

Die 80ziger Motore "sprengten" das 7-Ganggetriebe und dafür kam das 6-Gang Schafleitner Klauengetriebe , allerdings nur für den Werksgebrauch .


Mist da war einer schneller !!! :lol:

_________________
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de