Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 25. Jun 2019 14:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 25. Aug 2016 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2011 08:33
Beiträge: 473
Wohnort: Gütersloh
Ein sehr schönes Gefährt, weiß jemand wie viele davon gebaut wurden?

Gruß
Andreas

_________________
Suche BMX Räder aus den 80ger Jahren, Skyway, Redline usw.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 26. Aug 2016 07:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 383
Wohnort: Würzburg
Die Restauration ist toll und der Aufmerksamkeitsfaktor extrem hoch! ::-

Aber ich bin ganz ehrlich: das Moped ist in meinen Augen skurril und eigentlich nur eine Art Bonanza-Rad mit Motor. Gruselig...

Aber erstens ist das Geschmackssache und zweitens ist das immer noch besser als langweilig! :mrgreen:

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 27. Aug 2016 12:50 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 13:50
Beiträge: 121
Weißt Du Johannes, als ich den Chopper 1990 (mit 22) gekauft habe, haben mich viele Unwissende belächelt, was das ist und was ich denn damit will, ähnlich wie Du jetzt.

Es gab kein Internet, keine Foren, keine Gleichgesinnten, es ist gerade mal 4 Jahre her gewesen, dass ich die letzte meiner Malagutis und meine Aprilia MX 50 verkauft hatte. Ich wusste aber, da0 ich den großen Fang gemacht hatte, absolut original aus 1. Hd. Unverbastelt, mit Originalpapieren, Bedienungsanleitung, Kaufbeleg und Verkaufsprospekten. Der in der Bedienungsanleitung abgebildete Chopper hatte die Fahrgestellnummer 134 1001, meiner die Nummer 134 1003. Und das für 250 DM. Aus heutiger Sicht der 6er im Lotto. Einziges Manko: Kolbenfresser. War nicht einfach in der Zeit Ersatz zu bekommen, letztendlich konnte ich einen zerlegten Chopper mit 2 Motoren für 300 DM ergattern. Dann den Motor zerlegt, vom Ölschlamm und –krusten gereinigt, alle Lager, Simmerringe und Dichtungen neu, Auspuff ausgebrannt und beim Ducati Händler neue Kontakte. Habe für kleines Geld einige Teile neu verchromen lassen und den Tank oben, den Kettenschutz sowie die Standrohre beim Fachbetrieb (also nicht wie damals gängig mit Spraydose) neu weiß lackieren lassen. Der Lackierer hat noch den ganzen Tank mit Klarlack überzogen, damit die Aufkleber erhalten bleiben. Er hat Recht behalten :)

Ich bin mit dem Chopper mit meiner Freundin und jetzigen Frau zu Festivals gefahren, zum Maschseefest, ins Schwimmbad, zur Arbeit und einfach so rumgefahren. Der fährt auch richtig, gut abgestimmt und lang übersetzt.
In den vergangenen 26 Jahren habe ich nicht einmal was am Motor machen müssen. Vor 3 Jahren habe ich mal den Marktwert getestet, die ebay Auktion ging bis 4.000 Euro. Es gibt eine große Fangemeinschaft in Holland, Dänemark und GB. Fantic Chopper ist Kult ::-
Es gab zu der damaligen Zeit kein serienmäßiges Motorrad, bei dem das Chopper Design so konsequent umgesetzt wurde. Und meiner ist jetzt nach der Überarbeitung wie neu und genauso und mit allen Schrauben wie er die Fabrik in Barzago 1974 verlassen hat.

Das ist was anderes als sich mit ü50 aus allen möglichen Teilen eine Beta „zusammenzufrickeln“. Ich finde gerade die Vielfalt an Modellen und Herstellern in Italien in den 70/80er Jahren so faszinierend, bspw. was Hans Joachim mit dem Fantic Cafe Racer auf die Beine gestellt hat, finde ich super. Du bist da wahrscheinlich noch zu sehr in dem Stollenreiter Modus :mrgreen:


Dateianhänge:
Freedom.jpg
Freedom.jpg [ 89.05 KiB | 1028-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 27. Aug 2016 15:08 
Offline

Registriert: 10. Jun 2011 22:20
Beiträge: 402
Hallo HaGe,

du mußt es mit deinem - "gruseligen" - stollenlosen - "Bonanza Rad" erst in den Headliner einer Oldtimer Zeitschrift schaffen damit man sich hier mit Dir auf """AUGENHÖHE""" unterhalten kann .........


DUCK UND WEG ........

das Moped ist toll - wenn man auch noch die Historie dazu hat und das mit tollen Erinnerungen knüpfen kann..... kein Geld der Welt wert ....

mein bonanza rad 1985 oder 86 zum Alteisen/Sperrmüll gegangen - LEIDER.....

rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 27. Aug 2016 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 383
Wohnort: Würzburg
Wollte nicht missverstanden werden. Großes Lob an Dich, weil Du ein seltenes Stück top aufgebaut hast. Vom Aufmerksamkeitsfaktor ist sie kaum zu toppen.

Ich bekenne mich dennoch zur Stollenreifenfraktion.

Und in eine Zeitschrift kommst Du mit der auch, wenn Du eine Geschichte über Dich und das Moped anzubieten hast. Einfach mal Redaktionen anfragen!

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 27. Aug 2016 20:49 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 13:50
Beiträge: 121
Danke Johannes, alles ok ;)

Rainer, ein Bonanza Rad hatte ich damals auch, was ich - wen wunderst - durch Biegen der Gabel nach vorne und Verlängerung mit Stahlrohren, Mengen an Zusatzlampen und weiterem Gedöns zum Chopper umgebaut hab :mrgreen:

Ich erzähl noch die ganze Geschichte, weil sie wirklich interessant und besonders ist.

Der Chopper war in der Kleinanzeigenzeitung „Der heiße Draht“ bei mir in Hannover inseriert, das war damals „ebay“. Da stand ein Fantic Chopper in Müden/Örtze für 400 DM. Fantic kannte ich natürlich, aber keinen Chopper, hatte nie einen gesehen und mangels Internet konnte man den auch nicht googeln. Müden/Örtze ist ein kleines Heidedorf in der Lüneburger Heide in der Nähe von Faßberg, wo meine Eltern zufälligerweise seit meiner frühen Kindheit ein Ferienhaus haben.
Ich hab mir den Kastenwagen von meinem Bruder geliehen und bin dort hingefahren. Als ich den Chopper in der Garage gesehen hatte, dachte ich, ich guck nicht richtig. Nicht nur, dass ich sowas noch nie gesehen hatte, alleine der 5,0 Hinterreifen, die Größe hatte auch meine damalige Honda XR 500. Nein, auch noch tiptop und unverbastelt. Ich hatte für den Preis eine Bastelbude erwartet. Der Eigentümer war ein dort stationierter Bundeswehrsoldat (in Faßberg ist ein Fliegerhorst), welcher den Chopper mit 16 neu gekauft, 2 Jahre gefahren hatte und dann trotz dem Kolbenfresser das Moped noch 14 Jahre ! behalten hat, ohne dass er Versuche gemacht hätte, es zu reparieren oder zu verkaufen. Er konnte sich einfach nicht davon trennen, Die Garage hing voller Chopperposter, er war mit 32 bereits Familienvater und sollte nach Süddeutschland versetzt werden. Wurde vorher auch schon mehrmals versetzt, hat den Chopper immer mitgenommen. Nun hat seine Frau ihm die Pistole auf die Brust gesetzt, wenn er den nochmal mitschleppt würde sie sich scheiden lassen (Frauen eben).
Man kann sich ungefähr vorstellen, wie er sich gefühlt haben muss, als er den Chopper mit 16 neu bekommen hat. Ich hatte ein bisschen schlechtes Gewissen als ich ihn auf 250 runtergehandelt hatte.

Rainer: Bei 4.000 hatte ich wirklich ernsthaft überlegt, da ich das Geld für meine damalige Alfa Restaurierung auch wirklich gut hätte gebrauchen können, aber ich dachte mir dann auch das ich so ein Moped nie wieder bekommen würde wenn es erst mal weg ist. Und die Historie gibt es für kein Geld der Welt.

Johannes, vielleicht sollte ich wirklich mal bei Oldtimer Markt anfragen, ist ja wirklich eine interessante Story und schöne Fotos gibt das bestimmt auch.
Ansonsten bin ich ja auch Stollenreiter und neben Aspes und Fantic Trial viel mit meiner Yamaha TTR 600 und Scorpa Trial v.a. in den Alpen/Ardeche/Provence unterwegs.

P.S. die Restaurierung war eigentlich ganz einfach, ich habe nur Teile abgebaut, die veredeln lassen und wieder rangebaut :)

Gruß
Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 3. Sep 2016 20:33 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 13:50
Beiträge: 121
der guten Ordnung halber noch ein Bonanza Rad ... natürlich ein italienisches :mrgreen:
Die Fahrräder fand ich damals in Italien klasse, weil sie so viele Gimmicks wie Federung dranhatten, gab es in der BRD damals nicht-

ich kann mich noch gut erinnern, wie ich früher als kleiner Steppke mit meinen Eltern nach Italien gefahren bin und mein Bruder und ich nur Augen für die ganzen Motorräder hatten. Mein Vater hat immer geschimpft, "schaut euch die schöne Landschaft an und nicht die Motorräder" :P
Bis heute hängen geblieben ist, wie ein Rollerfahrer hinter uns auf seinem Sattel rumgehüpft ist - ich dachte was macht der denn - und plötzlich ein Wheelie gemacht hat und an uns vorbeigezogen ist auf dem Hinterrad. Oder ein lässiger Italiener, der in Shorts, T-Shirt und Badelatschen auf die damals sensationelle Z900 von Kawasaki gestiegen ist und mit Vollgas die Promenade in Rimini langgehämmert ist. Das hat tiefen Eindruck hinterlassen ::-


Dateianhänge:
Bonanza Rad Italia.jpg
Bonanza Rad Italia.jpg [ 145.13 KiB | 983-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 6. Sep 2016 11:05 
Offline

Registriert: 10. Jun 2011 22:20
Beiträge: 402
Hallo , so ein vollgefedertes bonanza hatte mal ein kleiner italiener damals im ort - 1981 - 1982 , so um den dreh ..... knallgelb war's und die älteren mit mopeds und mofas sagten, besser gedämpft als mopeds .... allerdings auch noch sehr schwer .....

im ebay kleinanzeigen .. mal unter fantic suchen .... seite 2 -3 -4 war einer mit einer ganzen sammlung an fantic chopper ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 11. Sep 2016 18:46 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 13:50
Beiträge: 121
Hier noch die ganze Vielfalt italienischer Mopedkunst der 80er Jahre. Trio Infernale ... Trial, Enduro und Chopper.
Fehlt entweder noch eine Fantic Caballero oder eine GT Super Six :)

Bei dem schönen Wetter bin ich regelmäßig mit allen dreien abwechselnd unterwegs ::-


Dateianhänge:
Trio III.jpg
Trio III.jpg [ 349.9 KiB | 943-mal betrachtet ]
Trio II.jpg
Trio II.jpg [ 350.55 KiB | 943-mal betrachtet ]
Trio I.jpg
Trio I.jpg [ 345.33 KiB | 943-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optimierung Fantic Chopper
BeitragVerfasst: 12. Sep 2016 06:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 2870
Wohnort: Bensheim
Sehr schöner Fuhrpark!

Sag mal was hast du auf der Aspes für eine Sitbank, sieht irgendwie flacher aus wie die Aspes Einmannsitzbank? Oder täuschtdas?

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de