Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2022 01:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2. Dez 2017 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Im Zuge meiner Hopi Restauration muss ich auch das Hinterrad machen.

Da ich auch auf Treffen immer mal zeige wie zentriert wird, will ich mir jetzt mal die Mühe machen das komplette Überholen zu dokumentieren. Wird immer wieder dauern bis zum Beispiel gesandstrahlt oder poliert ist und verzinkt wird. Dadurch habt ihr genug Gelegenheit Fragen zu stellen, die ich gerne beantworte.

Aber jetzt geht es los! Zu allererst ist es wichtig sich Fotos zu machen, wenn man kein zweites Rad hat um später sich alles notwendige von diesem abschauen kann.

Was man braucht sind Bilder von beiden Seiten, um sehen zu können wie die Speichen laufen. Auch wichtig wie die Speichen im Vergleich zu Gegenseite laufen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Eine Seite
0B2AC029-4848-4253-9633-DD254FED362C.jpeg
0B2AC029-4848-4253-9633-DD254FED362C.jpeg [ 463.7 KiB | 7060-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Andere Seite
04BC5973-0D25-433C-82DF-7BBC8BE41D29.jpeg
04BC5973-0D25-433C-82DF-7BBC8BE41D29.jpeg [ 486.11 KiB | 7060-mal betrachtet ]



Dann ein Bild damit man sieht auf welcher Seite die Beschriftung des Felgenringes zur Nabe läuft. Bremsseite oder Gegenseite. Dann noch ein Bild wie die Speichen am Ventilloch losgehen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Beschriftung der Felge
84D15EAF-BA1F-4085-9651-C65220F29125.jpeg
84D15EAF-BA1F-4085-9651-C65220F29125.jpeg [ 498.43 KiB | 7060-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Loch in Felge
D671A656-D950-4476-94EB-F781E63A2792.jpeg
D671A656-D950-4476-94EB-F781E63A2792.jpeg [ 497.08 KiB | 7060-mal betrachtet ]



Warum macht man das alles? Nun die Felgen haben sogenannte Punzenbohrungen und diese sind in einem bestimmten Winkel. Wenn man jetzt das o.g. nicht beachtet, stehen die Speichen nicht mehr fluchtend in den Punzen. Wenn die Reihenfolge im Speichenverlauf nicht stimmt, kommt gar nichts hin.

Weiterhin ist es wichtig den sog. Versatz sich zu merken, sonst läuft das Rad nachher erst mal nicht mehr mittig. Dazu einfach eine Wasserwaage über die Bremstrommel und auf die Felgenkante gemessen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Wasserwaage
0680F40B-5E25-4FE9-9775-167DE61A25C4.jpeg
0680F40B-5E25-4FE9-9775-167DE61A25C4.jpeg [ 497.37 KiB | 7060-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Versatz
CE4B1BE3-744F-410B-BE23-C3F354CF8807.jpeg
CE4B1BE3-744F-410B-BE23-C3F354CF8807.jpeg [ 515.95 KiB | 7060-mal betrachtet ]



Danach heisst es Speichennippel lösen. Ich habe die Felge zwei Tage mit WD 40 eingesprüht und trotzdem wollte ein Nippel partout nicht los. Dann lange mit dem Heizluftfön (bestimmt 5 min) heiss gemacht und dann hat es irgendwann doch funktioniert.

Dateianhang:
Dateikommentar: Alles lose
D32E3685-D856-4574-AF48-3478EC384777.jpeg
D32E3685-D856-4574-AF48-3478EC384777.jpeg [ 465.32 KiB | 7060-mal betrachtet ]



Wichtig ist sich zu merken welche Speichen zu welcher Seite gehören. Hier bei der Hopi kam sogar hinzu, das sich rechtwinklige und weniger gekröpfte auf der Bremsseite abwechselten und eine Art von aussen nach innen und die andere von innen nach aussen eingefädelt sind.

Dateianhang:
Dateikommentar: Unterschiedliche Speichen
6F2E7BAE-2692-4622-BCA7-394ABEB78DA9.jpeg
6F2E7BAE-2692-4622-BCA7-394ABEB78DA9.jpeg [ 448.26 KiB | 7060-mal betrachtet ]



Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Dez 2017 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Wenn man die Möglichkeit hat, kann man die Bremstrommel auch noch sauber ausdrehen. Der Bremsbelagring war bei der Hopi schwer mit Rostkratern und Riefen versehen. Am Besten klappt sowas wenn noch funktionieren Lager drin sind, dann hat man ne perfekte Führung.

Dateianhang:
Dateikommentar: Auf der Drehbank
75D5EFA8-DFC9-487A-976F-E8B03F48BF5E.jpeg
75D5EFA8-DFC9-487A-976F-E8B03F48BF5E.jpeg [ 509.16 KiB | 7059-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Hinterradnabe
A5FA8059-C69A-4235-B5E4-9DADB2F13965.jpeg
A5FA8059-C69A-4235-B5E4-9DADB2F13965.jpeg [ 491.91 KiB | 7059-mal betrachtet ]



Eine schon gestrahlte Nabe für das Vorderad habe ich dann auch gleich mal mit gemacht.

Dateianhang:
Dateikommentar: Vorderradnabe
CA54398A-980C-40A1-9B52-B311493AB15D.jpeg
CA54398A-980C-40A1-9B52-B311493AB15D.jpeg [ 362.38 KiB | 7059-mal betrachtet ]



Ja ich weiss die Profis machen das Ausdrehen am fertig zentrierten Rad. Nur bekomme ich das weder auf meine Fräse oder Drehe. Somit nehme ich also eine evtl. reingezogen Unrundheit durch einseitigen Zug in Kauf. Muss aber auch sagen, hatte ich noch nicht :roll:

Als nächstes werde ich alle Sachen beim nächsten Besuch im Elternhaus mitnehmen. Da steht ja meine Sandstrahlkabine und Kompressor. Der hat leider nach 30 Jahren seinen Geist aufgegeben und ich muss mir die Tage noch nen Neuen besorgen.

Die nächsten Bilder also vor, während und nach dem Strahlen.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Dez 2017 01:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
So hier Bilder vorher, also vor dem Strahlen und vor dem Polieren

Hier sind neben den Speichen und Naben noch andere Teile der Hopi zum Strahlen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Jede Menge zu tun
8C017279-9AA1-4E4C-9639-27DD2AB69822.jpeg
8C017279-9AA1-4E4C-9639-27DD2AB69822.jpeg [ 495.6 KiB | 7023-mal betrachtet ]



Das ist die Hinterradfelge vor dem Polieren.

Dateianhang:
Dateikommentar: Gesamtbild
D2FED19C-50C2-4D5A-9A11-F51B32E3FA95.jpeg
D2FED19C-50C2-4D5A-9A11-F51B32E3FA95.jpeg [ 477.99 KiB | 7023-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Detail
06712A3C-4BD4-424B-BBDC-A2734908E00E.jpeg
06712A3C-4BD4-424B-BBDC-A2734908E00E.jpeg [ 469.2 KiB | 7023-mal betrachtet ]



Na und hier kann man sich vorstellen was für eine Sauerei das ganze Polieren ist. Creme das Gesicht zwar mit PR88 ein und trage ne Sturmhaube zum Lackieranzug, aber es ist trotzdem nacher ne Schrubberei.

Dateianhang:
Dateikommentar: Sauerei mit Polierscheibe
FCAA4E4C-843D-4B36-9481-695BF5F15E80.jpeg
FCAA4E4C-843D-4B36-9481-695BF5F15E80.jpeg [ 395.71 KiB | 7023-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Sauerei im Detail
B201F3B3-79D7-4525-B6CD-97F67A8DC3C8.jpeg
B201F3B3-79D7-4525-B6CD-97F67A8DC3C8.jpeg [ 481.66 KiB | 7023-mal betrachtet ]



Nachher Bilder folgen

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Dez 2017 09:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 14:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Was machst Du nach dem polieren? Neu eloxieren oder Klarlack? Wie willst Du sonst sicherstellen, dass es nicht fleckig anläuft?

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Dez 2017 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Alle Jahre mal kurz mit Neverdull drüber und gut ist, hab da einige Felgen poliert und die liegen eingespeicht für zukünftige Projekte rum. Da hab ich keine Probleme mit.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. Dez 2017 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Andere warten auf das Christkind und ich hab in der Werkstatt alles zusammengeräumt :mrgreen:

Hier ein schlechtes Bild der Felge, muss noch mal ein besseres machen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Felgenring poliert
C49F5E7F-7240-4958-9B3F-6416015DCD1D.jpeg
C49F5E7F-7240-4958-9B3F-6416015DCD1D.jpeg [ 480.82 KiB | 6997-mal betrachtet ]



Hier sieht man die gestrahlten Speichen und Naben, die werden mit den anderen Hopi Teilen und weiteren gesammelten Teilen im neuen Jahr zur Galvanikbude gebracht.

Dateianhang:
Dateikommentar: Speichen
24CD3F11-F1FB-4A7E-85F9-61F2D297AF07.jpeg
24CD3F11-F1FB-4A7E-85F9-61F2D297AF07.jpeg [ 481.71 KiB | 6997-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Naben und andere Teile
E22F2FDB-01E3-4DE2-B717-DCA32E1E70D0.jpeg
E22F2FDB-01E3-4DE2-B717-DCA32E1E70D0.jpeg [ 348.42 KiB | 6997-mal betrachtet ]



Bei den Naben weiss ich noch nicht, ob die nur mit nem Schleifpad mattiert werden oder schwarz gepulvert werden.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Mär 2018 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
So am Freitag neben dem Hopi Rahmen auch die ganzen gepulverten Naben geholt.

Dateianhang:
Dateikommentar: Frisch vom Pulvern
42BDA4A9-DE6B-4EDB-A131-A459CADC52F3.jpeg
42BDA4A9-DE6B-4EDB-A131-A459CADC52F3.jpeg [ 518.77 KiB | 6879-mal betrachtet ]



Muss jetzt erst mal die Deckel abmachen und Lager einbauen. Da die Hopi Speichen nicht von der Galvanikbude bekommen, nehme ich für die weiteren Bilder hier dann einfach die Felgen welche für die Aprilia Geländeräder sind.

Die Vorgehensweise ist ja gleich.

Also es kommt die Tage was.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Apr 2018 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
So heute mal dran gegeben die Räder zusammen zu bauen.

Die Deckel vom Pulvern entfernt und Lager etc. zurecht gelegt.

Dateianhang:
Dateikommentar: Deckel ab
570A0325-D2CC-496A-BE4B-E198C2D00452.jpeg
570A0325-D2CC-496A-BE4B-E198C2D00452.jpeg [ 468.43 KiB | 6800-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Alles beieinander
110A5F38-64DC-437E-AD9C-4ABC8EE1E2B4.jpeg
110A5F38-64DC-437E-AD9C-4ABC8EE1E2B4.jpeg [ 488.01 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Hab mir mal zu Drehbankübungszwecken vor Jahren für alle möglichen Lagergrößen schöne „Eintreiber“ gemacht.

Dateianhang:
Dateikommentar: Lagereintreiber
AABF0F37-AE1E-4409-B575-791671091B19.jpeg
AABF0F37-AE1E-4409-B575-791671091B19.jpeg [ 499.91 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Damit ging das ruckzuck an der Presse

Dateianhang:
Dateikommentar: An der Presse
0F3B03C6-CBC4-4851-B737-1988589F42FC.jpeg
0F3B03C6-CBC4-4851-B737-1988589F42FC.jpeg [ 375.78 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Dann alles für das Einspeichen zurecht gelegt.

Dateianhang:
Dateikommentar: Alles parat gelegt
A1212930-C000-4920-9B0B-047A85AF919B.jpeg
A1212930-C000-4920-9B0B-047A85AF919B.jpeg [ 510.12 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Wenn man anfängt, stellt sich die Frage welches Felgenloch nimmt man denn zum Start.

Wenn man ein Muster oder Bild hat, sieht man zwar den Speichenrhythmus. Aber in welchem Felgenloch beginnt man? Man muss sehen, das das Punzenloch (so heisst das in Fachkreisen) sauber zu der Speiche steht. Auf dem ersten Bild sieht man sehr gut, dass das linke Punzenloch überhaupt nicht mit der Speiche fluchtet. Auf dem zweiten Bild passt es, dazu musste aber die Felge gedreht werden.

Dateianhang:
Dateikommentar: Bild 1 passt nicht
DF6E59AB-56EB-4F21-A301-F6FC06BA5A19.jpeg
DF6E59AB-56EB-4F21-A301-F6FC06BA5A19.jpeg [ 507.5 KiB | 6800-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Bild 2 passt
AD23CBEE-B25B-44BE-8D2D-310DEDE489DA.jpeg
AD23CBEE-B25B-44BE-8D2D-310DEDE489DA.jpeg [ 474.45 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Zwei nebeneinander liegende Speichen haben einen 6-Loch Versatz zueinander (rechte und mittlere Speiche). Jede zweite Speiche (die ja in die selbe Richtung nachher zeigt, hat einen 4-Lochversatz (linke zur mittleren Speiche).

Dateianhang:
Dateikommentar: 4 und 6 Lochversatz
E6FE79CE-ACA4-480B-9400-A9C787BECAB4.jpeg
E6FE79CE-ACA4-480B-9400-A9C787BECAB4.jpeg [ 497.64 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Jetzt bringt man die Speichen auf der Rückseite an, hier ist auch wieder der 4- bzw. 6-Lochversatz.

Man kann sich wieder an Bildern oder einer zweiten Felge orientieren wie die Vorder- zur Rückseite steht. Trotzdem sollte man kontrollieren ob alles hinkommt.

Auf dem nachfolgenden Bild sieht man, dass die Speichen alle sauber im Punzenloch stecken.

Dateianhang:
Dateikommentar: Kontrolle
61AE7B65-0D80-4783-99A3-C0FC0C30AF1F.jpeg
61AE7B65-0D80-4783-99A3-C0FC0C30AF1F.jpeg [ 514.49 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Nun geht es los, man arbeitet sich in einer Richtung im 4-Loch Rhythmus vor. Am Anfang und speziell am Ende muss man dann doch nochmal eine bereits mit Nippel versehene Speiche lösen. Nur so bekommt man die Speichen dann alle zusammen.

Nach ner halben Stunde sieht das Ergebnis dann so aus. Da hab ich erst mal alle Nippel mit dem Akkuschrauber bis knapp an Gewinde angezogen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Einspeichen fertig
19A6CD75-7DF0-4EEB-A391-002D55F52D10.jpeg
19A6CD75-7DF0-4EEB-A391-002D55F52D10.jpeg [ 521.13 KiB | 6800-mal betrachtet ]



So kann die Felge dann zentriert werden. Hier sieht man mein Werkzeug dafür, das hat für jede Speichennippeldicke einen anderen Aufsatz. Hab mir auch einen für die ganz schmalen (Horex Rebell) selbst angefertigt.

Dateianhang:
Dateikommentar: Lieblings Speichenschlüssel
45429AB3-9356-4F5A-9185-5BEAF3002AF7.jpeg
45429AB3-9356-4F5A-9185-5BEAF3002AF7.jpeg [ 506.44 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Aber auch so ein Werkzeug geht, man braucht halt nur was breiteres als ein Maulschlüssel. Der würde alles runddrücken.

Dateianhang:
Dateikommentar: Geht auch
F0A8901F-F882-4A75-A1A8-BFEBD7888C2B.jpeg
F0A8901F-F882-4A75-A1A8-BFEBD7888C2B.jpeg [ 487.18 KiB | 6800-mal betrachtet ]



Jetzt noch die andere Felge einspeichen, dann geht alles weitere ums zentrieren.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Apr 2018 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
So jetzt geht es an die Hinterradfelge. Die Beschriftung auf dem Felgenring zeigte ja zur Bremstrommelseite, also war das schon mal klar.

Wie immer der 4-6 Speichenrhythmus! Nur wo wird angefangen, Speiche von oben oder von unten durchgesteckt? Dafür hatte ich ja vorher Bilder gemacht, da es nur ein Hinterrad gab.

Dateianhang:
Dateikommentar: Foto mit Ventilbohrung
43610619-6E46-443B-AB0D-6ACEFD6DDF5F.jpeg
43610619-6E46-443B-AB0D-6ACEFD6DDF5F.jpeg [ 497.08 KiB | 6781-mal betrachtet ]



Passend zu dem Bild die ersten Speichen gesetzt.

Dateianhang:
Dateikommentar: Passend zur Vorlage
84F7626D-98D6-4FA0-A860-2A23759F90F0.jpeg
84F7626D-98D6-4FA0-A860-2A23759F90F0.jpeg [ 336.71 KiB | 6781-mal betrachtet ]


Man kann schon bei drei gesetzten Speichen gut sehen, ob das später passt oder nicht. Wenn man es richtig gemacht hat, sitzen die Speichennippel sauber im Punzenloch.

Der Rest wie gehabt 4-6 Rhythmus. Musste aber zum Schluss ettliche Speichen wieder lösen, da die letzten Speichen sonst nie kreuzen konnten.

Dateianhang:
Dateikommentar: Fertig eingespeicht
74CCC7E5-2C1E-47FB-9769-25666D648721.jpeg
74CCC7E5-2C1E-47FB-9769-25666D648721.jpeg [ 486.55 KiB | 6781-mal betrachtet ]



Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Apr 2018 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 15:00
Beiträge: 4462
Wohnort: Bensheim
Nun kommen wir zum Zentrieren, dafür hab ich mir aus ner alten Fantic Schwinge einen Zentrierständer gebaut. Wenn man sowas macht nehmt das Mass so, dass ihr nachher ne 21“Felge mit Reifen reinbekommt. So kann man auch fertige Felgen noch mal ohne Reifendemontage nacharbeiten.

Dateianhang:
Dateikommentar: Zentrierständer
269F0385-7C75-42BF-A42F-8798DACE23B5.jpeg
269F0385-7C75-42BF-A42F-8798DACE23B5.jpeg [ 433.34 KiB | 6781-mal betrachtet ]



Damit die Nabe auf der Achse fixiert ist, hab ich Buchsen mit Klemmung gemacht.

Dateianhang:
Dateikommentar: Klemmung
170FBA50-2655-4EE0-9B5A-B987A3DCA15D.jpeg
170FBA50-2655-4EE0-9B5A-B987A3DCA15D.jpeg [ 513.62 KiB | 6781-mal betrachtet ]



Jetzt kommen wir zu einem der wichtigsten Punkte (gelle Michel :mrgreen: )

Zu aller erst muss der Höhenschlag raus, danach erst um den Seitenschlag und den Versatz kümmern.

Beachtet man das nicht, bekommt man am Ende den Höhenschlag nicht mehr in den Griff. Dann hilft nur alles wieder lösen und sich an die Regel halten.

Um den Höhenschlag zu kontrollieren, verschiebe ich die Stange bündig an die Felgenkante.

Dateianhang:
Dateikommentar: Höhenkontrolle
FD0277DE-F547-43B1-A3BA-E4E2FCBF780F.jpeg
FD0277DE-F547-43B1-A3BA-E4E2FCBF780F.jpeg [ 486.92 KiB | 6781-mal betrachtet ]



Schnell sieht man wo die Felge „tiefer“ sitzt. Jetzt die Stange auf das Niveau gestellt und die Felge vorsichtig weiterdrehen.

Dateianhang:
Dateikommentar: „Tiefe“ Stelle
D36A48E9-6D82-49BD-A9CF-D221438AA991.jpeg
D36A48E9-6D82-49BD-A9CF-D221438AA991.jpeg [ 486.68 KiB | 6781-mal betrachtet ]



Irgendwann kommt die „hohe“ Stelle an die Stange. Jetzt zieht man die Nippel auf beiden Seiten gleich an. Ich arbeite immer in Viertelumdrehungsschritten. So arbeitet man sich bis die ganze Felge eine Höhe hat. Man merkt am Anfang gut, dass die Nippel an den zu „hohen“ Stelle noch gar keinen Widerstand haben. Dann ziehe ich die erstmal bis zum ersten Widerstand und dann ne Viertelumdrehung an.

Danach geht es an den Seitenschlag und den Versatz. Dazu hab ich mir an der anderen Seite ein Markierungseisen gemacht. Zum Schutz der Felge und zur besseren Erkennung mit rotem Gewebeband versehen.

Man legt auf die Bremstrommel eine Wasserwaage und misst den Abstand zum Felgenrand.

Dateianhang:
Dateikommentar: Messung mit Wasserwaage
8096AA2E-6F26-4255-874B-1E58FB8FD26D.jpeg
8096AA2E-6F26-4255-874B-1E58FB8FD26D.jpeg [ 527.96 KiB | 6781-mal betrachtet ]



Das was zum Soll-Seitenversatz fehlt, gibt man an der anderen Seite mit 2-3 mm Sicherheit vor.

Dateianhang:
Dateikommentar: Hier muss man hin
65A6D8E5-39F3-4268-838D-AFFDF3AE672B.jpeg
65A6D8E5-39F3-4268-838D-AFFDF3AE672B.jpeg [ 531 KiB | 6781-mal betrachtet ]



Jetzt wird immer nur an der Seite gearbeitet zu der die Felge hin muss. Wieder wird mit Viertelumdrehungen gearbeitet und zu Anfang die Speichennippel mit „Spiel“ erst auf Widerstand und dann Viertelumdr. anziehen.

Da mir der genaue Versatz für das Aprilia Vorderrad nicht bekannt ist, lasse ich die erst mal so. Baue die dann einfach ein und messe den Abstand zu den Standrohren links und rechts. Da die Felge nachher ja mittig laufen soll, hat man dann den noch zu korrigierenden Versatz.

Zeige das mit dem Seitenversatz aber auch noch mal an der Hopifelge


Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de