Aspes Forum
http://www.aspes-navaho.homepage.t-online.de/phpBB/

Endlich ne Lösung für mein Tacho-Welle-Problem gefunden
http://www.aspes-navaho.homepage.t-online.de/phpBB/viewtopic.php?f=31&t=1973
Seite 2 von 2

Autor:  Aspes Kalle [ 19. Jul 2019 19:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endlich ne Lösung für mein Tacho-Welle-Problem gefunden

So hier sieht man mal wie schön der Tachoantrieb von der Rieju passt ::-

Dateianhang:
5580B258-994D-4B5A-802E-01A2680D27DB.jpeg
5580B258-994D-4B5A-802E-01A2680D27DB.jpeg [ 499.71 KiB | 4185-mal betrachtet ]



Und hier ist ein Veglia Tacho an der Hopi verbaut

Dateianhang:
F4C1D6CA-32AF-412B-8701-FC092CC35D92.jpeg
F4C1D6CA-32AF-412B-8701-FC092CC35D92.jpeg [ 521.37 KiB | 4185-mal betrachtet ]



Was jetzt Haltbarkeit der Welle angeht, muss ich sehen. Hab versucht die so zu verbauen, dass beim starken Einfedern keine extremen Knickwinkel entstehen. Das gilt es schon vor der Ermittlung der Wellenlänge zu berücksichtigen.

Mal sehen ob ich alles gut gemacht habe, oder was ich da an Lehrgeld zahlen muss. :?

Kalle

Autor:  Ronco [ 19. Jan 2020 19:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endlich ne Lösung für mein Tacho-Welle-Problem gefunden

Noch zwei Fragen:

Auf welche Seite passt der Antrieb ohne Umbau?

Wie bekomme ich den Antrieb umgebaut? Sehe keine Schraubschlitze oder Sechskant

Autor:  Aspes Kalle [ 19. Jan 2020 20:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endlich ne Lösung für mein Tacho-Welle-Problem gefunden

Na du musst erst mal sehen in welcher Drehrichtung der Tacho was anzeigt.

Also Welle in den Tacho und die Akkubohrmaschine. Und keine Angst die Bohrmaschine erzeugt keine 200km/h. Meine Bohrmaschine schafft gerade 70 km/h :mrgreen:

Dann weisst du in welcher Richtung die Welle drehen muss. Jetzt den Tachoantrieb in die Hand nehmen und richtig halten was linke oder rechte Montage angeht. Den Antrieb in Fahrtrichtung drehen und du siehst ob es so passt oder du umbauen musst.

Umbauen, dauert 90 Sekunden.

Den Tachoantrieb an dem runden Teil packen und das komplette Messingteil und Drehbewegungen rausziehen. Entweder mit Grip/Klemmzange oder das Messingteil in den Schraubstock, ganz nach Gusto. Schneckenwelle rausziehen und die rückseitige Messingbuchse austreiben. Alles genau an die andere Seite einbauen und fertig.

Kalle

Autor:  Ronco [ 20. Jan 2020 17:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endlich ne Lösung für mein Tacho-Welle-Problem gefunden

Ich bin ja faul. Darum frag ich mal anders :mrgreen: : Hast du die Tachoschnecke für die Hopi (s. Oben) umgebaut?

Autor:  Aspes Kalle [ 20. Jan 2020 20:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endlich ne Lösung für mein Tacho-Welle-Problem gefunden

:mrgreen: Da ich noch fauler bin und keinen Tachoantrieb aus der Verpackung holen will, sag ich:

Nimm du deinen Antrieb und halte den neben das Bild hier und schau ob umgebaut wurde oder nicht. Denn ich kann es dir beim besten Willen nicht mehr sagen, da ich damals beiden Versionen für unterschiedliche Mopeds brauchte

Dateianhang:
02FD8E5E-4723-4480-96B6-840F4C0CC09E.jpeg
02FD8E5E-4723-4480-96B6-840F4C0CC09E.jpeg [ 499.25 KiB | 3857-mal betrachtet ]



Kalle

Autor:  Ronco [ 1. Feb 2020 19:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endlich ne Lösung für mein Tacho-Welle-Problem gefunden

Im Licht ins Dunkel zu bringen: Der Rieju Tachoantrieb ist für die rechte Nabenseite. Wer links montieren muss, muss umbauen. Die Drehrichtung des Antriebs ist im Uhrzeigersinn.

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/