Aspes Forum
http://www.aspes-navaho.homepage.t-online.de/phpBB/

Rotes Versicherungskennzeichen
http://www.aspes-navaho.homepage.t-online.de/phpBB/viewtopic.php?f=36&t=243
Seite 1 von 2

Autor:  Jenz Bumper [ 10. Nov 2011 09:35 ]
Betreff des Beitrags:  Rotes Versicherungskennzeichen

Wer wer fährt auch ein kleines rotes "Wechselkennzeichen"?

Ich selber nutze so ein Teil für "Probefahrten" mit meinen Aspes und Fantic 50er, für die ich keine Papiere habe. Allerdings besorge ich mir eine Unbedenklichkeitsbescheinigung nachdem ich ein Moped gekauft habe, diesen Schrieb nehme ich auch mit. Ich achte immer drauf einen Spiegel, Tacho, Hupe/Klingel zu verbauenl und erträgliche Lärmentwicklung, damit das Moped einen strassentauglichen Eindruck macht.

Das Kennzeichen selber mache ich mit Kabelbindern fest.

Bin bisher noch nie angehalten wurden, aber vielleicht habt ihr da ja Erfahrungen?

Autor:  Aspes Kalle [ 10. Nov 2011 23:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Hab auch schon darüber nachgedacht, mir so ein rotes Kennzeichen im nächsten Jahr zuzulegen.

Hab jetzt aber gehört, dass es nicht mehr so leicht wäre so eins zu bekommen, als Neukunde.

Wo bist du denn versichert und wieviel zahlst du im Jahr?


Gruß
Kalle

Autor:  Jenz Bumper [ 11. Nov 2011 09:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Ich bin bei der AXA und das Ding kostet Haftpflicht 100,-€ im Jahr.

Man kann ubegrenzt viele Mopeds (Marke und Fahrgestellnummer) angeben, versichert ist immer nur das Moped an dem das Kennzeichen verbaut ist. Es gibt auch die Möglichkeit eine Teilkasko abzuschliessen.

Autor:  ancillotti [ 12. Nov 2011 09:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Im Grundsatz ist das ja okay, das ganze bewegt sich finanziell ja offensichtlich in einem vernünftigen Rahmen.
Hat allerdings (aus meiner Sicht) einen Haken: zu Klassik-Veranstaltungen bekommst du teilweise keine Startberechtigung mit roter Nummer. Echt schade, sonst wäre die rote Nummer ´ne echte Alternative zur "regulären" Zulassung. Würde zumindest den Gang zum Tüv ersparen...hat doch was ::- ::-

Autor:  aprilia-garage [ 12. Nov 2011 16:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Jenz Bumper hat geschrieben:
Wer wer fährt auch ein kleines rotes "Wechselkennzeichen"?

Ich selber nutze so ein Teil für "Probefahrten" mit meinen Aspes und Fantic 50er, für die ich keine Papiere habe. Allerdings besorge ich mir eine Unbedenklichkeitsbescheinigung nachdem ich ein Moped gekauft habe, diesen Schrieb nehme ich auch mit. Ich achte immer drauf einen Spiegel, Tacho, Hupe/Klingel zu verbauenl und erträgliche Lärmentwicklung, damit das Moped einen strassentauglichen Eindruck macht.

Das Kennzeichen selber mache ich mit Kabelbindern fest.

Bin bisher noch nie angehalten wurden, aber vielleicht habt ihr da ja Erfahrungen?


Was ist das für ein Kennzeichen?
Ich fahre auf meinem Feuerwehrauto eine 07 Nummer, für Händler gibt es die 06 in Rot.
Bei der 07 ist es so das man einen Oldtimer mit 30Jahren auf dem Buckel haben muss und dies durch den TÜV in Form eines Oldtimergutachtens bestätigt sein muss.
Bei jedem weiteren Fahrzeug ist diese Prozedur zu wiederholen und kann dann mit der 07 zum Zweck von Bewegungsfahrten und Fahrten zu Treffen genützt werden.
Die Sache mit dem TÜV alle zwei Jahre fällt dann flach.
Gruß Bernd

Autor:  Aspes Kalle [ 12. Nov 2011 16:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Hallo Bernd,

Ist nicht das "große" Rote Kennzeichen, sondern rot in Mofaschildgröße, eben für Mofas und Mokick, nicht für KKR order LKR.

Schau mal hier:

http://www.versicherungen-werner-hahn.de/rote-versicherungskennzeichen-sammler.html

Gruß
Kalle

Autor:  ancillotti [ 27. Dez 2020 18:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Hallo,
wie ist der Stand dazu... gibts die kleinen roten Mofakennzeichen noch irgendwo für private Sammler?
Und die roten 06er Kennzeichen für die 80ccm-Mopeds? Hat da jemand eine Quelle für?

Bin mal gespannt...

Autor:  Aspes Kalle [ 27. Dez 2020 20:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Mein Wissenstand ist:

Rote Mopedkennzeichen nicht mehr für Neu- nur noch für Altkunden. Ich bekomme von einem Altkunden immer „sein“ Zweites Kennzeichen. Ich selbst bekomme keins für mich, aber so geht es auch.

06er Kennzeichen ist doch das Kurzzeit Kennzeichen, du meinst sicher das 07er Kennzeichen für Oldtimer. Damit kannst du mehrere Fahrzeuge (klar immer nur eins, da nur ein Schild) bewegen. Dazu musst du einmal mit einen zusätzlichen Fahrzeug eine 07er konforme Abnahme machen (weiß jetzt genau wie das in TÜV Sprech heisst) und dann zum Strassenverkehrsamt auf dein 07er Kennzeichen eintragen lassen. Danach musst du mit den eingetragenen Fahrzeugen nie mehr zu TÜV.

Bei beiden Kennzeichen sind klar die Fahrten begrenzt, also nichts mit zur Arbeit fahren und so.

Kalle

Autor:  aspesnavaho [ 27. Dez 2020 22:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Hallo,

Kalle hat Recht. Die in Frage kommenden Fahrzeuge müssen mindestens 30 Jahre alt sein und brauchen eine §23 Abnahme. Mit dieser Abnahme und einem polizeilichen Führungszeugnis (also keine Schwerverbrecher) zur Zulassungsstelle und dort dann angeben ob man ein 07 er Kennzeichen will, oder eine H Zulassung. Beim 07er ist der Einsatz stark limitiert, ist für Veteranenveranstaltungen und Ausfahrten vorgesehen. Die betreffenden Fahrzeuge müssen in einem Zustand 2 sein und weitesgehend original wobei zeitgenössische Umbauten akzeptiert werden können, liegt dann im Ermessen des Prüfingenieurs.

Gruß Daniel

Autor:  Aspes Kalle [ 27. Dez 2020 23:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rotes Versicherungskennzeichen

Übrigens werden bei vielen Veranstaltungen (wie auch Pfungstadt) 07er Kennzeichen akzeptiert!

Bin auch am überlegen mir ein 07er Kennzeichen zuzulegen. Aber erst wenn die Gori fertig ist, nur für die Hopi alleine lohnt das nicht.

Kalle

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/