Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 17. Aug 2022 09:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gabelöl: Menge und Procedere?
BeitragVerfasst: 3. Mai 2022 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2020 15:52
Beiträge: 199
Hallo Mitstreiter,

ich mach mal ein neues Thema hier auf, damit eure zahlreichen Tips und Infos später leichter gefunden werden ;)
Bei der Hopi von Norbert würde ich gerne die Gabel abstimmen. Aktuell ist die viiiiieeel zu weich. Bei meiner ersten Probefahrt hatte ich beim Betätigen der Vorderbremse fast einen Salto vorwärts hingelegt. Zum eine beißt die Bremse wie Sau, aber die Gabel bot halt auch null Gegenwehr.

Mein Plan wäre ausbauen und schauen wieviel Öl da aktuell überhaupt drin ist.
Und dann? Gemäß Anleitung sollen da ja wohl 290gr. SAE 5W rein. Das entspricht dann wieviel ml?
Ich würde aber tendetiell auf 10W gehen. Was meint Ihr?

Normalerweise gehört ne Gabel nach so langer Zeit richtig überholt. Aber dazu fehlt mir ehrlich im Moment die Zeit. Außerdem hab ich etwas Schiss, dass ich da irgendwelche Spezialwerkzeuge brauche, als Gegenhalter zum Anziehen und so. Das wäre eher wieder was für den Winter.
Aber was sollte man auf jeden Fall jetzt machen. Spülen? Wenn ja, mit was? Neue Simmeringe?

Schreibt doch bitte mal, wie ihr das seht.
vg Jürgen

_________________
vg Jürgen
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gabelöl: Menge und Procedere?
BeitragVerfasst: 4. Mai 2022 07:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4763
Wohnort: Bensheim
Hier und hier findest du was zu Gabelüberholung.

Ich würde mit 300ml SAE 10 anfangen und dann in 10ml Schritten weitergehen..

Einstellung grundsätzlich:

10% des Federweges muss das Moped bereits in Stand durch Eigengewicht eingefedert sein. Dies regelt man durch die Vorspannung

1/3 des Federweges soll die Maschine mit dem Fahrer einfedern. Sonst ist die Feder zu hart und zu weich (was bei uns fetten alten Säcken eher sein wird).


Das ist überhaupt erst mal eine Grundeinstellung. Jetzt muss man im Betrieb sehen wie alles arbeitet.
Da hilft ein Kabelbinder am Standrohr, damit sieht man wie weit die Gabel einfedert.
Jetzt muss man das Popometer haben um festzustellen, stempelt das Hinterrad oder „gautscht“ das Ding. Hüpft das Vorderrad oder geht die Gabel bei Wellen immer tiefer rein. Das alles hat dann mit der Dämpfung zu tun. Bei den alten Mopeds kann mal das Gabelöl recht einfach wechseln. Bei den Federbeinen ist es aufwendiger.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de