Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 23. Aug 2019 05:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 3. Mai 2019 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 2974
Wohnort: Bensheim
So der 120er Metzler ist montiert und passt prima in die Schwinge. Denke der damals gemessene und zentrierte Versatz passt auch.

Dateianhang:
CEF3FE87-3860-4D81-8A16-26123E8FD691.jpeg
CEF3FE87-3860-4D81-8A16-26123E8FD691.jpeg [ 374.78 KiB | 376-mal betrachtet ]



Die Optik täuscht, auf beiden Seiten ist Platz. Es ist so schon gut Platz zum Kettenschutz, aber der muss sowieso noch ein wenig nach links, dann wird es noch luftiger.

Dateianhang:
232849EB-2E49-4BA6-ADD1-DF18718A1841.jpeg
232849EB-2E49-4BA6-ADD1-DF18718A1841.jpeg [ 270.69 KiB | 376-mal betrachtet ]



Heute dann nur noch mal schnell den Auspuff dran geschraubt.

Dateianhang:
A6202DE0-9ED3-4F9A-B022-7D320121C0BC.jpeg
A6202DE0-9ED3-4F9A-B022-7D320121C0BC.jpeg [ 492.57 KiB | 376-mal betrachtet ]



Für den TÜV wird es erst mal der „Leihauspuff“ genommen, meiner muss noch gestrahlt und lackiert werden.

Morgen wird dann ein längerer Tag in der Werkstatt ::-

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 2974
Wohnort: Bensheim
So heute auch wieder fleissig gewesen!

Das Hinterrad ist jetzt ink. Bremse und Kettenschutz sauber eingebaut

Dateianhang:
D994EE52-F682-4F24-81A5-693DA3A87F47.jpeg
D994EE52-F682-4F24-81A5-693DA3A87F47.jpeg [ 477.75 KiB | 360-mal betrachtet ]


Dateianhang:
3C79B855-C833-49DA-982C-5C1DAF6A49D9.jpeg
3C79B855-C833-49DA-982C-5C1DAF6A49D9.jpeg [ 488.91 KiB | 360-mal betrachtet ]



Mal den alten Heckkotflügel angebaut, obwohl ich heute noch ne neuen A223 in Rot ergattern konnte. Der wird dann demnächst inkl. eines neuen A203 Vorderradkotflügel in neu verbaut.

Hab mal den Tank und die alte Sitzbank drauf geworfen, sieht schon mal wie ein Moped aus :mrgreen:

Dateianhang:
3187D626-CFF2-4AE0-85CE-F5AA48B65734.jpeg
3187D626-CFF2-4AE0-85CE-F5AA48B65734.jpeg [ 474.91 KiB | 360-mal betrachtet ]


Dateianhang:
F5E6004A-25F8-4DE2-8597-240E94D0A0F3.jpeg
F5E6004A-25F8-4DE2-8597-240E94D0A0F3.jpeg [ 513.67 KiB | 360-mal betrachtet ]



Leider macht mir der Kickstarter echt Probleme, passt aber schleift an der Abdeckung. :(

Dateianhang:
6D85543B-B205-4287-B6BB-F175BB1D531A.jpeg
6D85543B-B205-4287-B6BB-F175BB1D531A.jpeg [ 487.68 KiB | 360-mal betrachtet ]



Werde ich erst mal weg lassen müssen und dann mal was „Nachgiessen“ und den Problembereich ausfräsen.

Morgen kommt die Elektrik!

Ok sehe gerade heute kommt die Elektrik :mrgreen:

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 10:27 
Offline

Registriert: 20. Dez 2012 17:49
Beiträge: 86
Guten Morgen Kalle :D
Eine Hopi komplett in Rot !!! 8-)
Eine Premiere- ist wohl noch nie da gewesen :)
Da bin ich mal gespannt,-hoffentlich machst Du nicht auch noch den Kabelbaum in Rot :oops:
Dann fehlt ja jeglicher Kontrast :lol:
-munter bleiben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 11:56 
Offline

Registriert: 15. Sep 2018 20:46
Beiträge: 107
Ich finde die Idee gar nicht so schlecht, Kontrast ist durch die schwarzen Teile genug vorhanden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 8. Mai 2019 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 2974
Wohnort: Bensheim
So das ist der aktuelle Status :(

Dateianhang:
E8675C7A-2445-4F16-9173-A72A9394D735.jpeg
E8675C7A-2445-4F16-9173-A72A9394D735.jpeg [ 485.4 KiB | 320-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2DB01579-E7DC-4ABA-ABAA-2EE072CB4606.jpeg
2DB01579-E7DC-4ABA-ABAA-2EE072CB4606.jpeg [ 462.39 KiB | 319-mal betrachtet ]




???????????????


Tja am Montag hab ich die Hopi ins Freie gebracht und wollte die zum Lichttest antreten. Irgendwann ist die spuckend angesprungen und lief irgendwie gar nicht sauber. Dachte schon das auch der 32er Vergaser nicht in Ordnung wäre. Aber nachdem sie einmal aus war, bekam ich die überhaupt nicht mehr an :(
Hab neue Kerzen genommen, nichts! Noch nicht mal mehr ein Zündfunken :x
Kerzenstecker und Zündspule getauscht, nichts. Erstmal Frust und die Hopi zurück in die Werkstatt, Feierabend.

Gestern drangesetzt, muss eben ne komplett andere Zündung rein. Jetzt stellte ich aber beim Wechsel fest, das die Kurbelwelle sich irgendwie axial verschieben lässt! :o

Was ist das denn jetzt schon wieder? :x

So konnte es nicht bleiben, also gestern noch Motor raus aus den Rahmen und bis auf den Block gestript.

Heute dann das Gehäuse geteilt und erst mal nicht besonderes vorgefunden. Aber die KW lässt sich axial in den fest sitzenden Lagern bewegen. Bei manchen Sachs Motoren muss man ja die Lager auf ein X-Maß pressen, dazu gibt es ja werksmäßige Distanzstücke zu einlegen.

Nur wie und ob das jetzt beim MAC Minarelli auch notwendig ist, keine Ahnung. Hier brauche ich jetzt die „Schwarm-Intelligenz“ des Forums.

Bin mir nicht sicher, ob dieser „Schiebesitz“ der KW im Lager OK ist, oder ob nicht ein Lager ein Festlager sein soll? Könnte ich ja mit Lagerkleber auch bei mir realisieren, aber ist das richtig?

Bevor ich den Sachverhalt nicht geklärt habe, komme ich nicht weiter :cry:

Aber evtl. haben ja Buben beim Italo Kaffeeklatsch ja ne Idee :roll:


Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 8. Mai 2019 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Nov 2013 12:13
Beiträge: 636
Hallo Kalle,
ich würde das mit Ausgleichsscheiben zwischen Kurbelwangen und Lagern lösen, das müßte normalerweise funktionieren.

_________________
Gruß Hans-Joachim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 9. Mai 2019 10:08 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 14:32
Beiträge: 106
Wohnort: Köln
Hab mal bei drei Mac Minarelli Motoren geschaut!

Kein nennenswertes Axial-Spiel zu erkennen.


Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 9. Mai 2019 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Jul 2011 12:41
Beiträge: 605
Wohnort: Recklinghausen
Als Schwarmlaie...Lager sind von der Stärke korrekt?

_________________
Glückauf, der Steiger kommt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 9. Mai 2019 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 2974
Wohnort: Bensheim
Ja Lager sind 1:1 die welche Original verbaut waren.

Mir kommt gerade noch eine Idee, das evtl. die KW beim Pleuelüberholen zu stark wieder zusammen gepresst wurde.

Ich schau mal ob das Maß bei meiner anderen KW unterschiedlich ist.

Michael: wenn du noch KWs offen rumliegen hast, kannst du bitte mal die Wangenbreite messen!

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 9. Mai 2019 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Nov 2013 12:13
Beiträge: 636
Aspes Kalle hat geschrieben:
Ja Lager sind 1:1 die welche Original verbaut waren.

Mir kommt gerade noch eine Idee, das evtl. die KW beim Pleuelüberholen zu stark wieder zusammen gepresst wurde.

Ich schau mal ob das Maß bei meiner anderen KW unterschiedlich ist.

Michael: wenn du noch KWs offen rumliegen hast, kannst du bitte mal die Wangenbreite messen!

Kalle


Das wäre auch meine Vermutung,wie gesagt einfach mit Passcheiben ausgleichen das dürfte problemlos funktionieren.

_________________
Gruß Hans-Joachim


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de