Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 26. Mai 2020 15:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 205 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 23. Jul 2019 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3393
Wohnort: Bensheim
So heute mal die neuen Lager von den defekten Wellen auf die anderen Wellen gemacht.

Dateianhang:
695E669D-51C7-4740-9E26-A1178F5DFA61.jpeg
695E669D-51C7-4740-9E26-A1178F5DFA61.jpeg [ 495.38 KiB | 1380-mal betrachtet ]



Gestern schon die ganzen Dichtflächen von Resten befreit. So konnte ich gleich die Wellen wieder einbauen.

Dateianhang:
382A3D43-7C4B-4F2F-9383-855BA1C760A8.jpeg
382A3D43-7C4B-4F2F-9383-855BA1C760A8.jpeg [ 433.74 KiB | 1380-mal betrachtet ]



Gleich mal geschaut, ob irgendwas auffälliges beim Durchschalten zu sehen ist. Aber ich kann nichts aussergewöhnliches feststellen. Vorher gab es ja auch nie Schaltprobleme, nie sprang ein Gang raus oder der Wechsel ging hakelig.

Daher den Block wieder komplett montiert.

Dateianhang:
737ADE56-1F73-44A2-9031-AE947552BA9C.jpeg
737ADE56-1F73-44A2-9031-AE947552BA9C.jpeg [ 335.39 KiB | 1380-mal betrachtet ]


Dateianhang:
D9F5BB49-E04A-4266-85AE-6A9FB2E84294.jpeg
D9F5BB49-E04A-4266-85AE-6A9FB2E84294.jpeg [ 375.51 KiB | 1380-mal betrachtet ]



Jetzt merkte ich aber die Hitze des Tages, ich wurde unkonzentriert. Da hab ich dann lieber Feierabend gemacht und komplettiere den Rest morgen.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 24. Jul 2019 12:09 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1567
Stell Bier kalt, dann geht's noch ne Stunde länger.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 24. Jul 2019 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3393
Wohnort: Bensheim
Ronco hat geschrieben:
Stell Bier kalt, dann geht's noch ne Stunde länger.


Nene sowas gab es nur früher als ich noch Autos lackiert habe, da machte Bier ne ruhige Hand.

Heute dann weiter gemacht und wieder hat mir mein Bolzenzieh-Werkzeug gute Dienste erwiesen.

Dateianhang:
5A0B558A-B2C6-477B-82BF-797EC8855798.jpeg
5A0B558A-B2C6-477B-82BF-797EC8855798.jpeg [ 504.7 KiB | 1354-mal betrachtet ]



Dann war der Motor wieder komplett

Dateianhang:
D9C48F75-FEFA-4B56-83AA-60DD597A7781.jpeg
D9C48F75-FEFA-4B56-83AA-60DD597A7781.jpeg [ 490.04 KiB | 1354-mal betrachtet ]



Den Rest auch ganz in Ruhe zusammen gebaut, geht mittlerweile fast im Schlaf. Aber diese Routine bräuchte ich nicht wirklich :?

Dateianhang:
F4E83944-A6A3-484F-A7EF-106C1045B2C2.jpeg
F4E83944-A6A3-484F-A7EF-106C1045B2C2.jpeg [ 519.84 KiB | 1354-mal betrachtet ]



Morgen dann Testfahrt und alles für Freitag auf nach Enkenbach vorbereiten. Da soll die Hopi den Jungs mit ihren Karren vom Zünder-Apparatebau zeigen was Schön ist. :mrgreen:

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 25. Jul 2019 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3393
Wohnort: Bensheim
So läuft wieder und somit kann die Hopi mit nach Enkenbach. ::-

Sprang auf den ersten Kick an und alle Gänge lassen sich schalten.


Jetzt hoffe ich das alles hält :?

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 25. Jul 2019 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Jul 2011 12:41
Beiträge: 627
Wohnort: Recklinghausen
Drück Dir die Daumen! Vlt hatte ja eines der Getrieberäder einen unbemerkten Haarriss. Lass rollen, Kalle!

_________________
Glückauf, der Steiger kommt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 25. Jul 2019 17:29 
Offline

Registriert: 12. Jun 2011 23:40
Beiträge: 192
Astrein, Kallinka...riparazione im Schnelldurchlauf...
Beantrage für FR Spätnachmittag in Enkenbach eine schattige "Duc-nahe-T5" Parkvacanz....ahoi!

_________________
Steht im Winter noch das Korn,ist's vergessen worr'n


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 25. Mär 2020 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3393
Wohnort: Bensheim
Coronazeit ist Bastelzeit :mrgreen:

Da ich sowieso noch mal an den Hopi Motor ran muss (Schaltung geht unexakt), hab ich die wieder in die Werkstatt geholt.

Bevor ich den Motor mache, will ich erst mal meinen Krümmer anpassen (aktuell war noch die Leihgabe von Michel dran). Gleichzeitig wird dann auch gleich der Endtopf sauber mit ner neuen Halterung befestigt.

Dateianhang:
33432A82-1DEC-44CF-8638-09C368504F98.jpeg
33432A82-1DEC-44CF-8638-09C368504F98.jpeg [ 512.98 KiB | 492-mal betrachtet ]



Hatte aber im Augenblick mehr Lust mir neben der 58er Strassenübersetzung auch noch zwei Geländeübersetzung parat zu machen (62 und 68 Zähne)

Dateianhang:
33CD2725-B698-4AE9-8501-0ECADE93C5AE.jpeg
33CD2725-B698-4AE9-8501-0ECADE93C5AE.jpeg [ 496.15 KiB | 492-mal betrachtet ]



Leider passen die riesigen Rohlinge gar nicht mehr auf die Drehe, muss ich also auf der Fräse machen. Schade, wird dadurch zeitaufwendiger :(

Dateianhang:
17674C3B-AA96-42D7-9E63-2FB3D7934C09.jpeg
17674C3B-AA96-42D7-9E63-2FB3D7934C09.jpeg [ 508.92 KiB | 492-mal betrachtet ]


Dateianhang:
CD6F5FC0-4569-49F6-952A-F83A69527857.jpeg
CD6F5FC0-4569-49F6-952A-F83A69527857.jpeg [ 372.21 KiB | 492-mal betrachtet ]



Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 26. Mär 2020 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3393
Wohnort: Bensheim
So relativ zeitaufwendiges Kurbel an Rundtisch war angesagt, er mal ein „Loch“ rein und dann sich dem Enddurchmesser nähern.

Dateianhang:
C56EE6E0-5BC5-4F54-B29F-663FB6E35F58.jpeg
C56EE6E0-5BC5-4F54-B29F-663FB6E35F58.jpeg [ 497.18 KiB | 459-mal betrachtet ]



Hat auch beim zweiten Kettenrad fast gepasst, aber plötzlich blieb die Fräse stehen! :o

Dachte zuerst irgendwie Überlastung, aber auch nach 2 Stunden abkühlen ging nichts. Nur so ein Knistern und pulsieren. Hab dann erst mal Feierabend gemacht und vor dem Kamin Wein und Grappa vernichtet :(

Heute mal systematisch nach dem Fehler gesucht. Das Geräusch kommt nicht vom Motor, sondern vom Bedien-Panel. Hab alles andere gecheckt (soweit mir das möglich ist), gehe jetzt vom Bedien-Panel aus.

Leider in Deutschland/Europa nicht zu bekommen. Musste jetzt in China bestellen, soll 4 Wochen dauert. Na da lassen wir uns mal überraschen. :?

Auf jeden Fall fühle ich mich richtig nackt, so ohne funktionierende Fräse :oops:

Dateianhang:
DAB48D53-A384-4CC8-B535-54F6A7CA9F94.jpeg
DAB48D53-A384-4CC8-B535-54F6A7CA9F94.jpeg [ 485.25 KiB | 459-mal betrachtet ]



Naja, werde ich mich jetzt anderen Aufgaben zuwenden.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 29. Mär 2020 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3393
Wohnort: Bensheim
So jetzt erst mal an der Endtopf gemacht, der hatte nur einen provisorischen Halter.

Dateianhang:
111C4EFA-C2B4-44B3-AAE8-FCC93922ACAB.jpeg
111C4EFA-C2B4-44B3-AAE8-FCC93922ACAB.jpeg [ 158 KiB | 402-mal betrachtet ]



Erst mal einen Adapter aus dem Vollen gedreht, da das Endtopfrohr locker 1mm zu groß für das Krümmerendstück war. Die andere Seite des Adapter dann passend zu dem später gekürzten Anschlußstück gedreht.

Dateianhang:
2843FC38-B649-4823-863C-18CD43BEBFB1.jpeg
2843FC38-B649-4823-863C-18CD43BEBFB1.jpeg [ 508.24 KiB | 403-mal betrachtet ]


Dateianhang:
A14457C0-5F01-4B1A-A648-D386F1C12F08.jpeg
A14457C0-5F01-4B1A-A648-D386F1C12F08.jpeg [ 552.83 KiB | 403-mal betrachtet ]



Nach einigem Überlegen dann Halter gesägt, gekantet und gefeilt. Erst mal geheftet.

Dateianhang:
7A15873F-72D5-4B5C-8DEA-AC13BE65ED99.jpeg
7A15873F-72D5-4B5C-8DEA-AC13BE65ED99.jpeg [ 486.2 KiB | 403-mal betrachtet ]



Dann das zweite Blech passend hergestellt, jetzt muss alles verschweisst werden, da hatte ich aber heute keine Lust mehr zu

Dateianhang:
DD69EEFD-2378-4DE5-81A1-D8CAC7811226.jpeg
DD69EEFD-2378-4DE5-81A1-D8CAC7811226.jpeg [ 483.56 KiB | 403-mal betrachtet ]


Dateianhang:
937D8EF9-85F5-4215-8F00-E339467D884A.jpeg
937D8EF9-85F5-4215-8F00-E339467D884A.jpeg [ 236.33 KiB | 403-mal betrachtet ]



Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiederaufbau Aspes Hopi
BeitragVerfasst: 30. Mär 2020 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3393
Wohnort: Bensheim
So heute noch was am Halter geflext und gefeilt, danach alles verschweißt und die Kanten der beiden Bleche zulaufen lassen mit der WIG-Flamme (macht richtig Spass :P )

So sieht alles jetzt aus

Dateianhang:
32A91DB6-480E-4C20-AF59-12B448014AA6.jpeg
32A91DB6-480E-4C20-AF59-12B448014AA6.jpeg [ 526.74 KiB | 380-mal betrachtet ]


Dateianhang:
BF2EBCE4-E2CE-4369-AC66-227728F29417.jpeg
BF2EBCE4-E2CE-4369-AC66-227728F29417.jpeg [ 516.38 KiB | 380-mal betrachtet ]


Dateianhang:
3D1645EE-0045-419C-B181-7D348140C5B2.jpeg
3D1645EE-0045-419C-B181-7D348140C5B2.jpeg [ 470.67 KiB | 380-mal betrachtet ]


Dateianhang:
03226C38-9E1A-4B23-84CA-77760CB32E70.jpeg
03226C38-9E1A-4B23-84CA-77760CB32E70.jpeg [ 516.57 KiB | 380-mal betrachtet ]



Danach alles wieder ab und den Motor raus, denn da muss ich ja noch mal ans Getriebe ran.

Dateianhang:
B52D94B4-37CD-4E63-A2AB-A38B7E39805C.jpeg
B52D94B4-37CD-4E63-A2AB-A38B7E39805C.jpeg [ 495.11 KiB | 380-mal betrachtet ]



Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 205 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de