Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 8. Jun 2023 20:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15. Feb 2023 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5190
Wohnort: Bensheim
Hab das Problem, dass das Bremsgestänge beim Bastard anders gelegt werden soll (Bremshebel nach oben gedreht) und jetzt am Federbein ankommt.

Dateianhang:
D6ADAF89-532B-4F44-9DAE-8298C8E02957.jpeg
D6ADAF89-532B-4F44-9DAE-8298C8E02957.jpeg [ 683.38 KiB | 755-mal betrachtet ]



Also soll das Gestänge passend zweimal links/rechts gebogen werden. Nur wird das so einfach ohne Biegehilfe nichts. Dazu aus der Restekiste was geholt und gebohrt, gesägt und Gewinde geschnitten.

Dateianhang:
F21B67C5-B2F7-4224-9E4A-B1DD58677442.jpeg
F21B67C5-B2F7-4224-9E4A-B1DD58677442.jpeg [ 2.52 MiB | 756-mal betrachtet ]



Das Teil funktioniert, werde ich aber wohl bei mehrfachem Gebrauch doch aus festerem Material neubauen müssen. Die Kante der Bohrung gibt nach.

Hier mal ein paar wilde Biegungen gemacht und auch das kürzeste Rechts/Links gebogen.

Dateianhang:
5309D9A2-FD68-418D-A78E-B15617C8B0E0.jpeg
5309D9A2-FD68-418D-A78E-B15617C8B0E0.jpeg [ 3.88 MiB | 756-mal betrachtet ]



Dann brauchte ich einen Halter für mein Schneideisen M20x1.0 (Achse der Bremstrommel/Ritzelkombi bei Ruckdämpfer)

Schon mal passend ausgedreht, jetzt kommen noch Bohrungen für Haltestangen und Fixierschrauben.

Dateianhang:
6651869C-4D5D-4FEB-B861-F78480AE1498.jpeg
6651869C-4D5D-4FEB-B861-F78480AE1498.jpeg [ 3.05 MiB | 756-mal betrachtet ]



Mit solchen Sachen kann man eben mal flott 2-3 Stunden rumkriegen :shock:

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Feb 2023 00:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2011 18:25
Beiträge: 1334
Wohnort: Aying
Hi,

das Biegewerkzeug ist ne gute Idee aber ich bin tatsächlich der Ansicht das man so eine Bremsstange auch ohne gebogen bekommt.
Solche Biegeversuche wie du mit dem Werkzeug gemacht hast, habe ich damals bei meiner großen Hercules am Schraubstock auch gemacht. Was schlecht geht ist so eine direkte Biegung links rechts mit kurzen Abständen.
Die Ausbuchtung um am Stoßdämpfer vorbei zu kommen hab ich jetzt schon ein paar Mal am Schraubstock gemacht, ging gut.

Gruß Felix

_________________
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
----------------------------------------------------------------
www.oldmoped.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Feb 2023 11:23 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 2120
Wohnort: Opladen
Habe ich auch schon mit Erfolg am Schraubstock gemacht.

Aber der Kalle kann nicht genügend Anlässe bekommen, um Werkzeuge zu bauen. :D

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Feb 2023 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5190
Wohnort: Bensheim
Ronco hat geschrieben:
Habe ich auch schon mit Erfolg am Schraubstock gemacht.

Aber der Kalle kann nicht genügend Anlässe bekommen, um Werkzeuge zu bauen. :D


Mist der Dirk durchschaut mich :roll:

Ne Quatsch, das Problem ist einfach das kurze Links/Rechts, dazu ist die Schraubstockbacke einfach zu dick.

Deshalb halt das Biegewerkzeug.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Mär 2023 13:46 
Offline

Registriert: 10. Mai 2020 19:42
Beiträge: 25
Wohnort: 72813 St.-Johann Würtingen
Hallo,
Will euch hier mal zeigen was es noch für eine Möglichkeit gibt Draht zu biegen.
Natürlich nur wenn Zeit, Lust und Material vorhanden ist ;)
In diesem Fall ist es ein Federdraht 3,5 , Bolzen in der Mitte 20mm Durchmesser mit 2 4mm Passstiften,
Dazu einen Dreher mit Hebel dran.
Und schon kann man alle möglichen Biegungen machen :)

Dateianhang:
9A2A4DA2-89D8-4BEE-988C-1D1BFBEF68F0.jpeg
9A2A4DA2-89D8-4BEE-988C-1D1BFBEF68F0.jpeg [ 355.42 KiB | 642-mal betrachtet ]


Dateianhang:
39C3BC1B-1400-40CA-AC9F-35619559A110.jpeg
39C3BC1B-1400-40CA-AC9F-35619559A110.jpeg [ 364.07 KiB | 642-mal betrachtet ]


Dateianhang:
A4E867AD-0B02-4DDE-ABB1-5036F818592C.jpeg
A4E867AD-0B02-4DDE-ABB1-5036F818592C.jpeg [ 441.83 KiB | 642-mal betrachtet ]


Dateianhang:
AF19DF4E-4202-4DF5-B939-C2EF0CBD4393.jpeg
AF19DF4E-4202-4DF5-B939-C2EF0CBD4393.jpeg [ 270.94 KiB | 642-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Mär 2023 13:48 
Offline

Registriert: 10. Mai 2020 19:42
Beiträge: 25
Wohnort: 72813 St.-Johann Würtingen
Juhu ::- hab‘s tatsächlich geschafft Bilder hochzuladen, nur etwas durcheinander, die Bilder :lol:

Grüße Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Mär 2023 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5190
Wohnort: Bensheim
::- Na da hab ich ja gleich wieder was zum Nachbauen :mrgreen: Man muss nur einmal gesehen haben wie ein gutes Werkzeug aussieht

Also Dankeschön, hab ich mal die Bilder in ne sinnvolle Reihe gestellt :mrgreen:

Jetzt mach bitte nach ein Bild, wo man sehen kann wie die Paßstifte für den untersten Draht stecken

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Mär 2023 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Feb 2014 00:40
Beiträge: 245
Wohnort: Heimbach/Eifel
@Kalle
...ich würde sagen, die Stifte stecken genau so, nur wird der Hebel nicht bis 90° sondern nur bis 45° gezogen..... :idea:...oder halt ne längere Schraube als Anschlag rein!

_________________
Gruß aus der Eifel
Frank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Mär 2023 10:46 
Offline

Registriert: 10. Mai 2020 19:42
Beiträge: 25
Wohnort: 72813 St.-Johann Würtingen
Genau, einfach den Hebel nur soweit ziehen wie der Winkel sein soll. Ich hab natürlich eine Grundplatte für die Bolzen, an der ich Anschläge für den Hebel setzen kann ;)
Im Schraubstock einfach ne Markierung an den Dreher und Schraubstock machen.

Gruß Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Mär 2023 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5190
Wohnort: Bensheim
Ok verstanden! Der innere Bolzen hat so ca. 30/35mm Durchmesser und der große denke ich 80/100mm , oder?

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de