Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 25. Mai 2022 00:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 9. Nov 2020 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Nein, ich bin das ganze Jahr 2020 nach der Devise verfahren, alles so normal zu planen und zu machen wie möglich. Wenn es dann doch gescheitert ist, dann ist es so. Hat mich in 2020 in vier Klassik-Enduro-Veranstaltungen so getroffen, für die ich angemeldet war. Und ebenso konnte ich an zwei Veranstaltungen teilnehmen, weil ich (und die Veranstalter) bis zuletzt an der Hoffnung festgehalten haben, dass es klappen wird.

Aber das ändert nichts daran, dass meine Euphorie für 2021 sehr gedämpft ist. Die Pfungstädter werden in Kürze mit den Planungen beginnen müssen, wenn sie es nicht schon getan haben. Und da war in der letzten Saision die Erfahrung, dass es schon einen enormen Aufwand macht, den viele Vereine nur wagen, wenn auch gute Chancen auf Durchführung der Verstaltung bestehen.

Jetzt aber zurück zum Spaß:

Ich werde mal beim Sportleiter anregen, die Nennbestimmungen so zu ändern, dass YSS in der Twinshock-Klasse Pflicht werden. Dann aber natürlich nur mit ABE und/oder Eintragung! :lol:

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 10. Nov 2020 09:57 
Offline

Registriert: 10. Jun 2011 22:20
Beiträge: 584
Ich werde mal beim Sportleiter anregen, die Nennbestimmungen so zu ändern, dass YSS in der Twinshock-Klasse Pflicht werden. Dann aber natürlich nur mit ABE und/oder Eintragung!

Ist das eine Art "berufliche Einstellung" ???
Gibt es schon eine gesetzliche Grundlage dafür ???
Braucht man dann einen " Anwalt " für künftige Nennungen zu solchen Veranstaltungen ???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 10. Nov 2020 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4627
Wohnort: Bensheim
:mrgreen: Rainer, man beachte das Smilie am Ende des Satzes von Johannes :lol:

Und wenn, alles kein Problem, wir haben doch den Johannes als unseren Insider-Anwalt ::-

Ok OK, ich denke mir, er will dann halt ein, zwei.....Paar YSS als Aufwandsentschädigung, aber das kann man ja sicherlich nachvollziehen :roll:


:lol: Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 10. Nov 2020 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
rainer hat geschrieben:
Ich werde mal beim Sportleiter anregen, die Nennbestimmungen so zu ändern, dass YSS in der Twinshock-Klasse Pflicht werden. Dann aber natürlich nur mit ABE und/oder Eintragung!

Ist das eine Art "berufliche Einstellung" ???
Gibt es schon eine gesetzliche Grundlage dafür ???
Braucht man dann einen " Anwalt " für künftige Nennungen zu solchen Veranstaltungen ???


Hopla! Ich hatte den Satz begonnen mit dem Wort "Spaß" und ein " :lol: " angfügt.
Spaß, Ironie, Witz kommen offenbar schlecht rüber. Dann werde ich den in Zukunft weglassen...

By the way: Die Ausschreibungen werden - jedenfalls bei manchen Sportfahrern der alten Schule - tatsächlich als rechtlich relevant gehandhabt. Da wird sich - bisweilen auch heute noch - tatsächlich beschwert, gegenseitig beschuldigt und eingefordert. Es gab vor ca. 2 Jahren zum letzten mal die Diskussion, ob die Veranstaltungen lizenzpflichtig durch den DMSB werden sollten. Da gab es in der Tat einige wenige, die das durchaus begrüßt hätten.

Wier sollten deshalb alle froh sein, dass die Veranstaltungen noch immer in der erster Linie aus Spaß am Endurofahren mit alten Maschinen durchgeführt werden. Genau zu der Fraktion gehöre ich (für alle die mich nicht kennen und dennoch meinen, meine Einstellungen, gar im Beruf, beurteilen zu können).

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 10. Nov 2020 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4627
Wohnort: Bensheim
bohl1964 hat geschrieben:

...
By the way: Die Ausschreibungen werden - jedenfalls bei manchen Sportfahrern der alten Schule - tatsächlich als rechtlich relevant gehandhabt. Da wird sich - bisweilen auch heute noch - tatsächlich beschwert, gegenseitig beschuldigt und eingefordert. Es gab vor ca. 2 Jahren zum letzten mal die Diskussion, ob die Veranstaltungen lizenzpflichtig durch den DMSB werden sollten. Da gab es in der Tat einige wenige, die das durchaus begrüßt hätten.



Oppps :o Warum denn das? Johannes das würde mich mal interessieren. Vielleicht machst du da mal einen gesonderten Beitrag zu auf. Ich weiß du bist ja recht engagiert in der Klassikszene (Dauerstartnummern etc.)

Ja und ich habe es schon am Rande mitbekommen, dass es Leute gibt welche sich über evtl. Hubraumvergrößerungen oder nicht zeitgemäße Anbauteile (Scheibenbremse) beschweren.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 10. Nov 2020 15:00 
Offline

Registriert: 10. Jun 2011 22:20
Beiträge: 584
Aufgeregt... ??? :cry:

Völlig unerregt etwas angeregt .... !!!

Klar werden Regeln aufgestellt, und je nach Veranstalter auch unterschiedlich ausgelegt....

Klar muss aber auch sein , wenn Leute mit Top = original = aufgebauten Maico 250 / 500 , einem seltenen Fahrzeug von SACHS oder Kramer starten,
Und nebenan eine Yamaha DT 175 mit geflanschten 250ccm mitstartet ... oder eines der Pimp- bikes wo lediglich der Rahmen noch original ist....
Fragt sich der ein oder andere was das mit dem was er tut, zu tun hat...
Und darf dies VÖLLIG ZU RECHT reklamieren.....

Nehmen wir die Top aufgebaute Fantic vom HAGE - wo würde die starten :?:
50ccm
75ccm mit mokick Kennzeichen
Als 75 ccm ohne reguläre Zulassung
??? :roll:
Nebendrann dem Johannes seine aspes 50 mit KKR Zulassung.....

HUT AB FÜR BEIDE FAHRZEUGE .....

GEKLÄRT :?:

Und das mal unabhängig vom Veranstaltungscarakter betrachten .....

Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 10. Nov 2020 19:52 
Offline

Registriert: 27. Jan 2020 22:05
Beiträge: 122
Wohnort: Pfungstadt
Kalle
das werd ich mal erfragen !
Bei der JEDERMANN FAHRT im Oktober waren schon ROLLER dabei aber ob die als Mokick oder 50ccm versichert waren kann ich nicht sagen !
Gruß Rainer

_________________
Ventile gehören in die Reifen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 11. Nov 2020 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Naja, ist ein komplexes Thema je nach Standpunkt.

Mir ist es eher egal, wie die Fahrzeuge zulassungstechnisch zu beurteilen sind, denn im Rennsport waren damals ohnehin keine wirklich legalen Fahrzeuge unterwegs. Details sind eher was für den Stammtisch und nicht für ein öffentliches Forum.

Zeitgenössisch finde ich schon erstrebenswert. Nach meinem Geschmack sind Neuteile, die dem damaligen technischen Stand entsprechen völlig in Ordnung. In Deutschland wird das von den Veranstaltern aber gar nicht hinterfragt. Da gehen auch sehr modernisierte Umbauten einfach durch. Anders ist das z.B. in Italien. Da gibt es einen begutachteten Klassikpass vom Verband mit Foto, so dass die Veranstalter leicht die Originalität prüfen können. Viele wünschen sich in Deutschland auch so einen Klassikpass. - Und schon geht das Thema DMSB und Lizenz los. Der Pass fürs Motorrad kostet auch nicht wenig.

Lizenzpflicht würde aber auch bedeuten: Gebühren, ärztliche Untersuchung, Altersgrenze 70 Jahre. Das will eigentlich keiner.

Hubraumvergrößerung oder gefälschtes Baujahr ist bei Klasseneinteilung aber Beschiss. Wer sich damit besser fühlt, soll es nach meiner Meinung machen. Diejenigen, die sich sportlich messen wollen, sind aber regelmäßig sauer und schon gibt's wieder den Ruf nach dem DMSB.

Dann wünschen sich manche einheitliche Regeln und Klasseneinteilungen, um auch faktisch so ne Art Meisterschaft zu machen. Liefe auch auf den DMSB hinaus, weil Versuche Einzelner, das selbst mit den Veranstaltern abzustimmen, scheitern.

Noch zum Thema Mokick: Das regt schon einige auf, wenn Mokicks mitfahren, weil das ja offenkundig keine zeitgenössischen Sportmaschinen sein können. Auch wird bisweilen bei den Veranstaltungen von der Polizei kontrolliert, da ja auch auf der Straße gefahren wird. Ist dann schon blöd, wenn man so offenkundig sieht, das getunt wurde. Auch blöd für den Veranstalter, der ja eine technische Abnahme durchführt. Mokicks sind deshalb bei fast allen Veranstaltungen aussrücklich nicht zulässig. Und dennoch fahren immer wieder mal welche mit. In der Szene ist z. B. eine Hercules Supra 50 bekannt, über die immer wieder gelästert wird (freundlich formuliert).

Aber für mich gilt: Die Regeln macht der Veranstalter. Und er macht auch die Ausnahmen von der Regel. Ich bin immer nur Gast.

Es muss jeder selber wissen. Ich fahre für mich persönlich für meinen Spaß mit und freue mich über seltene alte Sportmaschinen. Der Rest ist nicht mein Fokus.

Roller in Pfungstadt: Ja, regelmäßig drei Scooter bei der Herbstfahrt mit LKR-Zulassung. Ist ja auch keine reine Klassikfahrt wie im Februar. Roller wurden auch auf den Six Days in den 50ern in Garmisch gefahren. Geländeroller gab es wirklich. Finde ich also zwar etwas skuril, aber warum nicht.

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 12. Nov 2020 22:15 
Offline

Registriert: 13. Mär 2015 13:50
Beiträge: 648
Wohnort: Hannover
mal ne ganz andere Frage: nehmt ihr eure tipptopp restaurierten Mopeds für die Rennen oder habt ihr dafür was separates? Kalle Du hast ja Deine Aprilia wo Du die Plastics vorher tauscht wenn ich das richtig verstanden habe.

Ich würde es glaube ich nicht übers Herz bringen z.B. die Replica hart ranzunehmen und verschrammt und vollgesaut nach Hause zu bringen :( obwohl sie natürlich super dafür geeignet wäre

Gruß Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pfungstadt 27./28. Februar 2021
BeitragVerfasst: 13. Nov 2020 08:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4627
Wohnort: Bensheim
HaGe aber dafür wurden Sie gebaut!
Wenn die Hopi nicht die rupfende Kupplung hätte und wendiger wäre, würde ich die auch bei Wettbewerben fahren.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de